Deutsche Jugendmeisterschaft
Rodinger Nachwuchsheber Alexander Meingast schrammt knapp am Podest vorbei

03.07.2023 | Stand 14.09.2023, 22:08 Uhr |

David Meingast belegte bei den deutschen Jugendmeisterschaften den fünften Platz.

Die Brüder David und Alexander Meingast starteten bei den internationalen deutschen Jugendmeisterschaften in Heidelberg. Der Wettkampf wurde vom Bundesstützpunkt in Leimen ausgerichtet.

Neben dem Reißen und Stoßen waren auch die athletischen Übungen Sternlauf, Schlussdreisprung und Kugelschockwurf zu absolvieren. Die Rodinger überzeugten mit tollen Leistungen.

Alexander Meingast legte beim Reißen los wie die Feuerwehr. Mit blitzsauberer Technik brachte er drei Versuche mit 87, 91 und 95 kg in die Wertung. Dabei steigerte er seine Bestleistung um drei Kilo. Beim Stoßen musste er seinem hohen Aufwand Tribut zollen und schaffte nur die Anfangslast von 106 kg. Die Steigerung auf 110 kg misslang erst im Umsatz und dann im Ausstoß. Mit etwas Rückstand ging es in die athletischen Übungen. Hier zeigte Alex starke Leistungen und verbesserte sich im Schlussdreisprung auf 8,20 Meter. Am Ende kam er auf 655,76 Mehrkampfpunkte, konnte aber den Rückstand nicht ganz aufholen und musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

David Meingast fiel in der Vorbereitung krankheitsbedingt einige Wochen aus. Trotz reduziertem Trainingspensum zeigte er einen starken Wettkampf. Das Reißen begann er mit zwei gültigen Versuchen von 54 und 57 kg. Beim Versuch, seine persönliche Bestleistung einzustellen, scheiterte er knapp an 60 kg. Im Stoßen hatte er eine tadellose Serie. Am Ende gelang ein neuer persönlicher Rekord von 77 Kilo. In den athletischen Übungen Sternlauf und Schlussdreisprung kam er auf solide Werte. Beim Kugelschockwurf erzielte er erstmals über zehn Meter. Das Resultat waren 517,67 Mehrkampfpunkte und ein fünfter Platz.

Im Rahmen Jugendmeisterschaft hielt der Bundesverband für das Team der Junioren und U23 einen Freundschaftskampf gegen Frankreich. Aus Rodinger Sicht waren Annika Pilz, Nathalie Rettenberger und Rishabh Saini vertreten. Bei Annika klappte nicht alles. Dennoch war sie mit 144 Relativpunkten beste Heberin bei den Frauen. Nathalie zeigte vier gültige Versuche und kam auf starke 120 Punkte.

Einen hervorragenden Wettkampf lieferte Rishabh Saini ab. Er erkämpfte neue persönliche Bestleistungen mit 127 kg im Reißen und 160 kg im Stoßen. Daraus resultierte auch eine neue Relativbestleistung von 127 Punkten. Die Rodinger sind auf einem sehr guten Weg zur in vier Wochen stattfindenden Europameisterschaft.

rmk



Einzelergebnisse DM: Alexander Meingast, Jg. 2006 leicht, 67,1 kg Körpergewicht, 95 kg Reißen/106 kg Stoßen, 655,74 Mehrkampfpunkte, Platz 4; David Meingast, Jg. 2008 leicht, 61,6 kg, 57 Kg / 77 kg, 517,67 MKP, Platz 5
Einzelergebnisse EM-Test: Rishabh Saini, Jg. 2005, 80,0 kg, 127 kg / 160 kg, 127,0 Relativ
NathalieRettenberger, Jg. 2004, 64,4 kg, 81 Kg / 101 kg, 120,0 Relativ
Annika Pilz, Jg. 2002, 55,5 kg, 84 Kg / 101 kg, 144,0 Relativ