Fußball im Kreis Niederbayern West
In der A-Klasse Kelheim gibt die SG Essing/ATSV Kelheim II den Takt vor

In der A-Klasse Kelheim klafft eine Lücke zwischen Ligaprimus und den Verfolgern

18.09.2023 | Stand 18.09.2023, 17:30 Uhr |

Verfolger: SV Kelheimwinzer (in Rot) setzte sich mit 2:0 gegen SG Sandharlanden (in Schwarz) durch. Foto: Nicole Seidl

In der Fußball-A-Klasse stürmt die SG Essing/Kelheim II eine Mannschaft souverän voraus. Die neu gegründete Spielgemeinschaft strich mit einem Kantersieg auch im sechsten Spiel die volle Punktausbeute ein und führt die Staffel mit 18 Zählern an. Die Verfolger liegen mindestens fünf Punkte zurück.

Zu den Jägern zählt die SpVgg Weltenburg (sieben Spiele, 13 Punkte). Der Tabellenzweite fertigte den zehntgereihten SC Mitterfecking mit 6:1 (2:0) ab. Vor 100 Zuschauern zeichneten sich Johannes Schmid (20., 65.), Michael Boiger (41., 78.), Florian Boiger (61.) und Lukas Köglmaier (87.) für die Treffer der Hausherren verantwortlich. Korbinian Berghammer verkürzte zwischenzeitlich auf 4:1 (67.).

SV Kelheimwinzer (sieben Spiele, zwölf Punkte) meldete sich mit dem 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten SG Sandharlanden II/Bad Gögging II zurück im Kreis der Verfolger. Nico Ederer (49.) und Thomas Ipfelkofer (75.) netzten für Kelheimwinzer ein.

SC Thaldorf (sieben Spiele, elf Punkte) rückte mit dem 5:1 (2:0)-Auswärtssieg bei SpVgg Kapfelberg auf den sechsten Rang vor. Sebastian Haselhahn (10.), Durim Daka (39.) und Andreas Wild (60.) bauten den 3:0-Vorsprung auf. Nach dem Anschluss von Felix Huber (61.) legten Sebastian Plank (75.) und Astrit Gashi (90.) weitere SC-Treffer nach. Der FC Kelheim (sieben Spiele, zehn Punkte) verbesserte sich mit dem 5:0 (2:0)-Erfolg beim SV Schwaig auf Rang sieben. Serkan Corakcioglu eröffnete den Torreigen mit einem Elfmeter (3.). Brian de Sousa Bujupi stellte auf 2:0 (28.). Burak Corakcioglu sorgte mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse (46., 74.). Erkan Corakcioglu markierte das 5:0 (78.).

Ligaprimus SG Essing/ATSV Kelheim II verteidigte mit dem 8:1 (4:1) beim FC Teugn eindrucksvoll die weiße Weste. Jonas Forster brachte Teugn in Führung (4.). Sebastian Schlögl glich aus (6.). Tobias Weigl (27.), Tim Selinger (32., 89.), Nick Stingl (36., 47., 70.) und Daniel Zepf (68.) schossen den deutlichen Sieg für die SG heraus. Teugn rutschte auf Rang acht (acht Punkte) ab. Der Rangzweite SC Kelheim (sechs Spiele, 13 Punkte) pausierte.

ro