Letzte Entscheidungen
Kreisklassist TSV Abensberg II sichert Platz zwölf ab und zieht mit SG Laimerstadt/Hienheim in die Relegation

20.05.2024 | Stand 20.05.2024, 14:15 Uhr

Abschluss: Kreisklassenmeister SG Offenstetten/Rohr verabschiedete sich mit einem 6:2 gegen Schlusslicht und Absteiger SV Eggmühl in die Kreisliga. Foto: Seidl

In der Kreisklasse Kelheim setzte sich Meister SG Offenstetten/Rohr auch am Schlussspieltag souverän mit 6:2 gegen Absteiger SV Eggmühl durch. Der Kampf gegen den zweiten Direktabstiegsplatz war rasch entschieden.

Der SV Lengfeld ging mit der 0:10-Heimschlappe gegen SG Sandharlanden II/Bad Gögging runter in die A-Klasse. Auch drei Punkte hätten dem Tabellenvorletzten nicht geholfen, da sich Konkurrent TSV Abensberg II mit dem 7:1-Auswärtserfolg bei SV Ihrlerstein einen der beiden Relegationsplätze sicherte. Für Abensberg trafen Maxi Ries (17.), Erik Kirilov (26.), Benjamin Tischler (33.), Alexander Meyer (53.), Samuel Lahky (62.) und Yanick Zinkl (73., 76.) Alexander Meier verkürzte auf 1:3 (34.).

Der zweite Relegationsplatz blieb der SG Laimerstadt/Hienheim: Die SG setzte sich mit 3:1 gegen FC Mainburg durch. Christoph Pollinger (24.), Alexander Schmitzer (67.) und Johannes Ostermann (83.) markierten die SG-Treffer. Jonas Oliver Rottmeier traf für Mainburg (87.). Die drei Punkte genügten aber nicht, die Liga auf direkten Weg zu sichern, da die Widersacher ebenfalls punkteten: TV Schierling II remisierte mit 3:3 (3:3) bei SG Rottenburg. TSV Sandelzhausen hatte sich mit dem 2:1-Heimsieg gegen SV Saal der Abstiegssorgen entledigt. Nach dem 0:1 durch Markus Rottler (6.) wendeten Andreas Blattner (23.) und Felix Fersch (70./Elfmeter) das Blatt.

Auch die SG Großmuß/Hausen holte sich mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Vizemeister SV Ettenkofen die nötigen Punkte. Ettenkofen führte mit 1:0 (Simon Ludwig, 24.). Burim Shala (29.) und ein Eigentor (88.) drehten die Partie.

ro