Schach
Kreisligateams vom SK Kelheim bleiben in der Erfolgsspur – Bayernligajugend verliert knapp

29.11.2023 | Stand 29.11.2023, 12:45 Uhr |

Erfolg: Teamkapitän Anton Kliegl zog mit SK Kelheim III am zweiten Spieltag zum zweiten Saisonsieg. Foto: Neumeier

Die Kreisliga-Mannschaften vom Schachklub Kelheim hatten einen fulminanten Saisonstart hingelegt: Alle drei Teams hatten beim Heimspieltag einen erfolgreichen Einstieg in die Spielzeit erwischt. Am zweiten Spieltag lieferte das Trio erneut starke Ergebnisse ab.

SK Kelheim III trat mit Moritz Ramming, Valentina Neumeier, Eva Engl, Mannschaftsführer Anton Kliegl, Thomas Karl und Alexander Pickl beim SF Tegernheim II an. Engl an Brett drei remisierte, die übrigen SK-Akteure gewannen ihre Partie zum 5,5:0,5-Endstand.

Kelheim III baute die Tabellenführung in der Kreisliga I Süd mit 4:0-Matchpunkten (10:2-Brettpunkte) vor TSV Dietfurt/Altm. (4:0, 7:5) aus. Team vier war bei DJK Regensburg Nord II zu Gast und spielte in der Besetzung Michael Gold,
Boris Bondarenko, Mannschaftsführer Robin Lindner und Konstantin Neumeier. Gold und Neumeier holten den vollen Punkt, Lindner steuerte ein Remis zum 2,5:1,5-Sieg bei. Die Truppe (4:0, 6:2) belegt in der Kreisliga II Süd weiterhin den ersten Platz. SF Tegernheim III (3:1, 5:3) folgt auf Platz zwei.

Ebenfalls in der Kreisliga II Süd ist SK Kelheim V gruppiert. Auch die fünfte Mannschaft (3:1, 4,5:3,5) zählt weiterhin zu den unbesiegten Teams. Leonhard Neumeier, Jannick Frei, Maxim Weinberger und Bernhard Poll traten am zweiten Spieltag beim SF Tegernheim IV an. Zur vollen Punktausbeute sollte es aber nicht reichen. Ein Zähler von Frei und jeweils halbe Punkte von Weinberger und Poll sorgten für das 2:2-Unentschieden.

Vor Wochenfrist waren die Jugendmannschaften fünf und sechs erfolgreich in die neue Saison gestartet, nun zogen die Teams I bis IV nach. Am stärksten startete SK Kelheim IV in der U20-Bezirksliga. Mit Pandu Bangsa-Giesen, Korbinian Pritschet, Maxim Usik und Leon Stöhr holte die Truppe mit Martin Blodig als Betreuer 3,5:0,5 Punkte und sprang damit auf Platz eins der Tabelle. Auch U20-Landesligist Kelheim II startete in der Besetzung Citra Bangsa-Giesen, Marcus Reimann, Konstantin Neumeier und Leonhard Neumeier gegen SF Tegernheim I mit einem 3:1-Sieg und Platz eins in die Saison. Holger Seidenschwarz fungierte als Teambetreuer.

Kelheim III trat unter der Leitung von Johannes Obermeier mit Boris Bondarenko, Leonhard Dauerer, Maxim Weinberger und Lukas Riera Galmés auswärts gegen SC Cham an. Der knappe 2,5:1,5-Sieg brachte Rang drei in der U20 Oberpfalzliga ein. Die erste Jugendmannschaft, die in der höchsten Liga Bayerns spielt, musste sich Gastgeber SC Ansbach geschlagen geben. Benedikt Huber, Laura Sophie Bauer, Moritz Ramming, Valentina Neumeier, Michael Gold und Arthur Sitnik starteten vielversprechend mit einem Punkt an Brett sechs.

Ein weiterer Sieg an Brett drei und ein Remis an Brett fünf waren nicht genug: Mit einer knappen 2,5:3,5-Niederlage begann das Team die U20-Bayernliga-Saison unter acht Mitstreitern auf Rang sechs.