Tischtennis
TSV Langquaid feiert den nächsten Erfolg an der Platte – und spielt die Vereinsmeisterschaften aus

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 15:30 Uhr

Sieger und Platzierte: Angela Böhm, Christian Böhm, Markus Gussmann, Hans Völkl, Silvia Wagner, Klaus Linde, Silke Weber, Christian Risse (v. l.) spielten den Langquaider Vereinsmeister aus. Foto: Weber

Auch zum Vorrundenschluss hat sich das Tischtennisteam vom TSV Langquaid nicht vom Erfolgsweg abbringen lassen. Beim Tabellenvorletzten FC Train III siegte das Dreierteam ungefährdet mit 9:1.

Markus Gussmann und Albert Heigl gelang im Eröffnungsdoppel ein 3:0-Erfolg. Dem Auftaktpunkt sollten acht weitere Einzelsiege folgen. Markus Gussmann gönnte in seinen drei Partien keinem der Gegner einen Satzgewinn, auch Albert Heigl trug drei Matchpunkte für seine Mannschaft bei. Für die beiden restlichen Punkte sorgte die immer stärker auftrumpfende Silvia Wagner. Damit halten sich die Laabertaler – mit dem siebten Sieg in Serie – auf dem zweiten Platz der Bezirksklasse C (15:3 Punkte). Tabellenführer ist ASTV Kelheim (17:1).

An den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften vom TSV Langquaid beteiligten sich acht Spielerinnen und Spieler. Die Turnierleitung um Albert Heigl hatte sich im Einzelwettbewerb für den Modus „Jeder gegen jeden“ entschieden. 28 Begegnungen wurden über zwei Gewinnsätze ausgetragen. Titelverteidiger Markus Gussmann, der Titelverteidiger setzte sich in allen sieben Partien durch und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Gussmann gab nur einen Satz an Christian Böhm ab. Mit nur einer Niederlage sicherte sich Silvia Wagner den zweiten Rang. Ein enges Rennen gab es um den dritten Stockerlplatz. Christian Böhm landete schließlich vor Silke Weber, Christian Risse und Angela Böhm auf dem Bronzerang.

Im Doppelwettbewerb mit vier Paaren setzte sich Gussmann und Hans Völkl vor Angela und Christian Böhm durch. Die Duos Christian Risse und Silke Weber sowie Silvia Wagner und Klaus Linde beendeten die TSV-Vereinsmeisterschaften auf den Positionen drei und vier.