Bezirksliga Niederbayern West
TSV Langquaid kämpft um Platz zwei – Darius Farahmand verabschiedet sich vom TSV Abensberg

17.05.2024 | Stand 17.05.2024, 14:00 Uhr

Langquaid (in Blau) benötigt im Rennen um den Vizetitel drei Punkte – und Schützenhilfe vom FC Walkertshofen (in Rot). Foto: Kahler

In der Bezirksliga Niederbayern West stehen die letzten Entscheidungen in Sachen Relegation an.

Eine zentrale Rolle spielt der TSV Langquaid. Alle Partien gehen am Samstag, 18 Mai, um 14 Uhr über die Bühne. Mit FC Dingolfing steht der Meister und Aufsteiger, mit TSV Abensberg, FC Oberpöring die Absteiger fest. Der Aufstiegs- und der zweite Abstiegsrelegant neben TSV Gangkofen werden noch gesucht. Aktuell rangiert TuS Pfarrkirchen auf Rang 13. Pfarrkirchen hat zum Saisonfinale den TSV Langquaid zu Gast. Pfarrkirchen muss gewinnen, schafft den direkten Klassenerhalt aber nur bei einer gleichzeitigen Niederlage des VfB Straubing gegen Schlusslicht TSV Abensberg.

Laabertaler wollen Hausaufgaben erledigen

Langquaid muss für den Sprung auf Platz zwei ebenfalls gewinnen,, während Konkurrent FC Ergolding beim FC Walkertshofen nicht voll punkten darf. „Wir wollen auch im letzten Saisonspiel bereit sein, falls der FC Ergolding patzen sollte“, sagt Langquaids Sportlicher Leiter Franz Fuchsbrunner.

Walkertshofen möchte sich trotz einiger Personalprobleme im Heimspiel gegen Ergolding erfolgreich zur Wehr setzen: „Das Team will sich mit einem guten Spiel und einem positiven Ergebnis von den begeisterten Fans in die Sommerpause verabschieden“, so Michael Reitmeier, Sportlicher Leiter beim FC Walkertshofen. Michael Hätscher, Sebastian Zettl (beide verletzt), TW Michael Wehdanner und Andreas Dichtl (beide private Gründe) fehlen. Der Einsatz von Daniel Knogler ist fraglich.

Hohe Hürde zum Abschied

Beim TSV Abensberg verabschiedet sich Trainer Darius Farahmand, der nach der Winterpause eingesprungen ist: „Leider konnten wir trotz ansteigender Leistungskurve in den letzten Wochen keine Punkte einfahren“, so Farahmand. „Beim VfB Straubing erwartet uns eine knifflige Aufgabe, denn der VfB muss punkten, um die Klasse zu halten. Wir werden uns mit Sicherheit ordentlich aus der Liga verabschieden und wieder als gefestigtes Team auftreten.“ Marcell Sollmann, Jonas Meinzer, Benny Bergstein fallen aus.

Der ATSV Kelheim möchte laut Sportlicher Leiter Christian Gottschalk beim TSV Ergoldsbach „einen versöhnlichen Saisonabschluss feiern“. Dominik Schandri (Rotsperre) steh nicht zur Verfügung.

ro