American Football
Neumarkt Wolves: Mit neuem Headcoach ins Abenteuer Bayernliga

10.02.2024 | Stand 10.02.2024, 12:00 Uhr

Der Trainerstab der Neumarkt Wolves um Headcoach José Matias Ricco (4.v.l.), die Sponsoren Johann Pröpster junior und senior (5. und 6.vl.) sowie Vorstandsvorsitzender Dennis Gehrmann (3.v.r.) freuen sich auf die Bayernliga-Saison. Foto: Gleisenberg

In der Nacht von Sonntag auf Montag (0.30 Uhr) kommt es zum spektakulären Saisonfinale in der Nation Football League (NFL), wenn die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers um den begehrten Super Bowl spielen.

Die Bayernliga-American Footballer der Neumarkt Wolves werden das sportliche Mega-Event bei ihrer öffentlichen Super Bowl-Party (Beginn ab 22 Uhr in der Bar/Restaurant Freiraum in der Bahnhofstraße) selbstredend live auf den TV-Bildschirmen mitverfolgen – neugierige Gäste unbedingt erwünscht.

Neue Gesichter im Wolfsrudel



Im Wolfsrudel der Neumarkter Footballer werden dabei einige neue Gesichter zu sehen sein, gerade im so wichtigen Bereich des Trainerstabs. Dennis Gehrmann, Vorsitzender der Wolves: „Wir haben den Coaching Staff fast komplett ausgetauscht – vor allem aufgrund aus beruflichen und familiären Gründen wurden die Wechsel nötig.“

Lesen Sie auch: Showtime baby! Die Neumarkt Wolves legen los

Auch der sensible Posten des Headcoaches musste nach dem Rückzug von Heiko Müller neu besetzt werden. Mit dem 38-jährigen José Matias Ricco, der argentinisch-italienischer Abstammung ist und aus Fürth kommt, „haben wir auf diesem Posten auf jeden Fall keinen Rückschritt gemacht“, ist sich der Quarterback des letztjährigen Aufstiegsteams der Wolves sicher.

In München zuletzt tätig

Ricco, der seine Football-Karriere einst bei den Franken Knights begann und zuletzt bei den Munich Ravens in der European League of Football tätig war, traut den Neumarkt Wolves als Aufsteiger in der Bayernliga einiges zu. „Sicherlich wird die neue Liga eine große Herausforderung, die wir aber bereit sind anzunehmen, da unser Teamspirit passt“, sagte der Head Coach, der einen „Winning Record“ anstrebe, also mehr als die Hälfte der Spiele gewinnen will. Auch Gehrmann ist der Ansicht, dass „wenn wir dieselbe Leistung abrufen können, wie in unserer Aufstiegssaison im vergangenen Jahr, sind wir gut in der Bayernliga mit dabei“.

Die Mannschaft befindet sich bereits seit Wochen in der Vorbereitung auf die Saison. Bis zuletzt ausschließlich in der Halle, seit vergangenem Wochenende nun auch im Freien.

Aktuell umfasst das Neumarkter Wolfsrudel von Coach Ricco, der Inhaber der Trainer C-Lizenz ist, rund 40 aktive Footballer, darunter bereits zehn Neuzugänge. Wenn es nach dem Vorsitzenden Gehrmann geht, sollen es in den nächsten Tagen und Wochen aber mindestens 50 Spieler werden.

Darunter einige Hochkaräter, denn laut Gehrmann seien bereits zwei Neuzugänge fix, „die aus der Bundesliga kommen und von deren Erfahrung unser Verein und unsere Spieler profitieren können“. Um welche Spieler es sich dabei handelt, wollte Gehrmann freilich noch nicht verraten.

Kein Geheimnis sind indes die weiteren Coaches an der Seite von Cheftrainer Ricco. Peter Markoff ist für die Offense zuständig, Fabian Klinger kümmert sich um die Tight Ends und Receiver, Defensive Coach ist Julian Mai, die Linebacker sind in der Obhut von Fabian Mai und Nina Limmerath kümmert sich als Athletik-Trainerin mit Assistent Martin Beitz um die körperliche Fitness der Spieler. Als Teamkoordinator der Wolves fungiert Philipp Petzoldt.

Professioneller werden

Generell wollen sich die Neumarkter nach ihrem Aufstieg gleich in der Premierensaison „noch mehr professionalisieren und die Aufgaben noch besser verteilen“, erklärt Gehrmann. Dazu gehört auch, dass man die Vorstandschaft auf neun Köpfe mit jeweiligen Aufgabenfelder vergrößert hat.

Denn die Herausforderungen der Bayernliga sind nicht nur auf sportlicher Ebene größer als zuletzt in der Landesliga. Die Gegner in der Bayernliga kommen nun beispielsweise aus Aschaffenburg Bamberg, Schweinfurt oder Erlangen. Insgesamt sind es zehn Teams in der Liga. Das erfordert eine hohen logistischen aber auch finanziellen Aufwand. Im Bereich des Sponsoring können die Wolves weiter auf das Engagement der Firma Blitzschutz Pröpster bauen. Dies sicherten Geschäftsführer Johann Pröpster Junior und der Seniorchef zu, die beide auch zuletzt dem Trainingsauftakt auf dem Freigelände des TSV Höhenberg beiwohnten.

Ab März planen die Neumarkt Wolves mit insgesamt drei Testspielen als Vorbereitung auf die bevorstehende Bayernliga-Saison. Diese startet Anfang Mai für Gehrmann, Ricco und Kollegen mit einem Heimspiel gegen die Hof Jokers.