2. Bundesliga
Keglerinnen des ASV Fronberg starten mit Derby-Sieg gegen Regensburg in die Saison

19.09.2023 | Stand 19.09.2023, 13:30 Uhr

Gelungenes Debüt: Fronbergs Neuzugang Alexandra Auburger erzielte in ihrem ersten Spiel für den ASV die Tagesbestleistung. Foto: Manuel Schlosser

Der Saisonauftakt in der 2. Bundesliga Mitte hatte es für die Keglerinnen des ASV Fronberg in sich: Zum Start in die neue Spielzeit mussten die Fronbergerinnen gleich zum Oberpfalz-Derby bei Walhalla Regensburg antreten – und erstmals gelang den ASV-Damen ein Sieg gegen ihre Kontrahentinnen aus der Domstadt.

Weil Fronberg bislang noch nie in Regensburg punkten Konto, war der Ehrgeiz, diese Bilanz zu verbessern, dementsprechend groß. In der Satzpaarung legte Marie Gradl einen guten Start hin und setzte sich souverän mit 4:0 Satzpunkten gegen Sandra Plank durch – mit 572:506 Holz machte sie gleichzeitig 66 Holz gut und erzielte damit den ersten Mannschaftspunkt für den ASV. Partnerin Beate Karl erkämpfte sich gegen Claudia Bulla zwar zwei Satzpunkte, musste sich aber aufgrund von 553:559 Holz knapp geschlagen geben.

Alexandra Auburger glänzt

Mit +60 Holz und 1:1 Mannschaftspunkten gingen nun Fronbergs Neuzugang Alexandra Auburger (vormals beim FC Bergham) und Natascha Wunderlin auf die Bahn. Auburger ließ ihrer Gegnerin Irene Doll (488 Holz) mit 3:1 Satzpunkten keine Chance und erzielte mit 574 Holz die Tagesbestleistung gegen. Damit ging ein weiterer Mannschaftspunkt auf das Punktekonto des ASV. Wunderlin gelang es im letzten Satz allerdings nicht mehr, zu punkten und unterlag deshalb Sabrina Rutkiewicz mit 1,5:2,5 Satzpunkten und 542:570 Holz. Mit einem Plus von 118 Holz und 2:2 Mannschaftspunkten lag es nun am Schlussduo – bestehend aus Anna-Lisa Lippert und Marion Huber – den Sieg sicher ins Ziel zu bringen.

Lippert dominierte die Regensburgerin Jennifer Petrik mit 3:1 Satzpunkten und 567:517 Holz und holte damit einen weiteren Mannschaftspunkt für Fronberg. Marion Huber tat es ihrer Teamkollegin gleich und siegte ebenfalls mit 3:1 Satzpunkten und 573:532 Holz klar gegen Raphalea Dietl aufseiten von Walhalla Regensburg.

Sieg bringt dritten Platz

Damit endete das Oberpfalz-Derby mit dem ersten Sieg für den ASV Fronberg. Mit 6:2 Mannschaftspunkten und starken 3381:3172 Holz zeigte die Mannschaft des ASV eine starke und geschlossene Leistung, was ihr zum Start in die neue Saison den dritten Tabellenplatz einbrachte. Die erste Heimpartie der Spielzeit 2023 steht den Fronbergerinnen am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr bevor. Gastieren wird dann die Schützengilde aus Bayreuth, die sich am ersten Spieltag mit 2:6 gegen den SSV Warmensteinach geschlagen geben musste und aktuell auf dem siebten Rang des Tableaus verweilt.