Klubs im Testmodus
Auf 0:5 folgt ein 5:0: Fortuna Regensburg holt sich Feinschliff für Restrückrunde

Bayern- und Landesligisten testen eifrig

18.02.2024 | Stand 18.02.2024, 19:00 Uhr
Markus Schmautz

Für den SV Fortuna (in dunklen Trikots) gab es im Test gegen die DJK Vilzing erwartungsgemäß nichts zu holen. Foto: Schmautz

Der SV Fortuna startet kommendes Wochenende beim FC Coburg in die Restrückrunde der Fußball-Bayernliga Nord. Zum Abschluss der Vorbereitung gab es für die Zeiml-Elf am Wochenende Niederlage und Sieg.

Der SV Fortuna war am Samstag beim Heimspiel vor 250 Zuschauern gegen den Regionalligisten DJK Vilzing klar unterlegen. Andreas Jünger (11./59.), Paul Grauschopf (17.), Tobias Hoch (25.) und Jim-Patrick Müller (71.) sorgten für die Treffer der DJK. Ab der 55. Minute musste der SV mit zehn Mann auskommen, da Schiri Florian Islinger Fortunen-Co-Trainer Arber Morina mit Gelb-Rot vom Platz stellte. „Eine Top-Mannschaft, die, wie zu erwarten, klar überlegen war. Allerdings kamen wir auch zu ein paar Chancen“, blickte Hans Meichel, der sportliche Leiter der Fortuna, zurück.

Am Sonntag beim 5:0-Sieg gegen den Kreisligisten SpVgg Plattling trafen schließlich Jason Sarajlic (36./75.), Max Legler (77./82.) und Tom Liebherr (86.) ins Schwarze. „Wir haben lange gebraucht, um in Fahrt zu kommen“, so Meichel, der über 90 Minuten hinweg ein Spiel auf ein Tor sah.

Tegernheim nach Remis optimistisch



Der FC Tegernheim sicherte sich im letzten Testspiel beim FC Kosova ein 1:1. Almir Mujcinovic (18) brachte den Bezirksliga-Tabellenführer früh in Front, Tobias Fuchs (82.) gelang der verdiente Ausgleich in einem Spiel auf Augenhöhe. Nächsten Sonntag steht für den Landesligisten um 13.30 Uhr daheim das Pokalspiel gegen den TSV Seebach an. „Wir sind mit der Vorbereitung und den Ergebnissen zufrieden, gehen optimistisch an die nächsten Herausforderungen heran“, erklärt Thomas Schneider aus dem Trainerteam des FC Tegernheim. Beim Remis gegen starke Kosovaren fehlten unter anderem die Neuzugänge Daniel Ertel und Cigi Özlokman krankheitsbedingt.

Kareth ohne Probleme



Keine Probleme hatte der TSV Kareth-Lappersdorf mit dem TV Parsberg, dem Rangzeiten der Bezirksliga Süd. Der Favorit setzte sich durch Tore von Stefan Hofner (28.), Peter Hofbauer (49.), Paul Maier (54./87.), Alexander Fuchshuber (58.) sowie Christof Ostermayr (77.) klar mit 6:1 durch. Das zwischenzeitliche 1:1 gelang Alexander Guth (30.). „Ich bin vollauf zufrieden. Wir gingen nach einer ganz starken ersten halben Stunde verdient in Führung. Dann kam ein kleiner Bruch in unser Spiel“, blickt TSV-Coach Michael Kirner zurück. Im zweiten Durchgang spielte seine Elf groß auf und traf noch fünf Mal.

Regenstauf mit Fehlstart



Der TB/ASV Regenstauf kam bei der SpVgg Pfreimd zu einem 3:1 (1:1)-Erfolg. Nachdem Julian Kiener die SpVgg mit dem 1:0 (6.) früh in Front gebracht hatte, drehten Alper Sökmez (17.), Cesar Sodji (57.) und Sven Leppien (89.) die Partie.

ofa



Kurz-Statistik der Testspiele:



TSV Kareth-Lappersdorf – TV Parsberg 6:1 (1:1): 1:0 Hofner (28.), 1:1 Guth (30.), 2:1 Hofbauer (49.), 3:1 Maier (54.), 4:1 Fuchshuber (58.), 5:1 Ostermayr (77.), 6:1 Maier (54.).

SV Fortuna Regensburg – DJK Vilzing 0:5 (0:3): 0:1 Jünger (11.), 0:2 Grauschopf (17.), 0:3 Hoch (26.), 0:4 Jünger (59.), 0:5 Müller (71.); Gelb-Rot: Arber Morina (55./Fortuna)

FC Kosova – FC Tegernheim 1:1 (1:0): 1:0 Mujinovic (18.), 1:1 T. Fuchs (82.).

SV Fortuna Regensburg – SpVgg Plattling 5:0 (1:0): 1:0 Sarajlic (36.), 2:0 Sarajlic (75.), 3:0 Legler (77.), 4:0 Legler (82.), 5:0 Liebherr (86.).

SpVgg Pfreimd – TB/ASV Regenstauf 1:3 (1:1): 1:0 Julian Kiener (6.), 1:1 Alper Sökmez (17.), 1:2 Cesar Sodji (57.), 1:3 Sven Leppien (89.)