Rückspiel schon am Sonntag
Baskets-Männer machen’s im Derby gegen Neustadt dreistellig

12.02.2024 | Stand 12.02.2024, 20:00 Uhr |

Die Baskets (Weiß) hatten den Ball unter Kontrolle. Foto: Brüssel

Im Bayernliga-Nachholspiel gab sich das Männerteam der Regensburg Baskets keine Blöße und schlug im Oberpfalz-Derby die DJK Neustadt/Waldnaab deutlich mit 105:52 (58:35). Gleich am Sonntag (17 Uhr) kommt es zum Rückspiel in Neustadt.

Die DJK trat diesmal mit ausschließlich jungen Spielern und ohne Amerikaner an und hielt im ersten Viertel sehr couragiert mit, wie auch das knappe Ergebnis von 22:20 ausdrückt. Bei den Hausherren veränderte sich das Bild nach der Ansprache von Trainer Ralf „Ralli“ Römer sofort: Über bessere Defense kam man sowohl am Brett sowie aus der Distanz durch Treffer von Mattric Tricot, Valle Sutor und Routinier Matze Kube zu einfachen Punkten und über die Stationen 36:22 (13.) und 43:28 (16.) zu einer klaren Halbzeitführung von 58:35.

Den Schwung brachten die Baskets-Spieler aus der Kabine wieder mit aufs Feld: Der Ball und die Fast-Breaks liefen wie am Schnürchen, die Spielfreude war deutlich zu sehen. Mick Feiner mit acht Punkten in Folge, darunter zwei Dreier, stellte auf 73:38 (25.). Das war längst die Vorentscheidung, der Abschnitt ging mit 32:8 an Regensburg. Aufbauspieler Mo Hall war es vorbehalten, in der 38. Minute die Hundert vollzumachen. Manu Wohl legte nach Auszeit noch einen Dreier nach und das Team feierte unter dem Jubel der Zuschauer einen ungefährdeten Heimsieg.

„Ich bin nicht unzufrieden, weiß jedoch auch diesen Heimsieg einzuschätzen. Meine Spieler konnten die Anweisungen ab dem zweiten Viertel gut umsetzen und wir sind alle froh, dass Matze Kube wieder zurück im Team ist“, fasste Coach Römer die Erkenntnisse zusammen. Diesmal punkteten Sutor (19/2), Frey (16/1), Feiner (16/2), Hall, Munier (je 10), Wohl (8/1), Pürschel (8), Kube (6), Tricot (5/1), Rothfischer (5) und Mykhailov (2).