Fanabend im Hahnzelt
Gedämpfte Stimmung auf der Dult – zum Feiern hat der Jahn (noch) nix

20.05.2024 | Stand 20.05.2024, 20:16 Uhr

Auftritt: Das Team zeigt sich beim Fanabend kurz auf der Bühne, widmet sich dann aber wieder der Vorbereitung. Foto: Kronawitter

Wenn es etwas zu feiern gibt, dann schmeckt der Dultbesuch bekanntlich besser. Insofern herrschte beim Fußball-Drittligisten SSV Jahn Regensburg doch eher etwas gedämpfte Stimmung am Montagabend beim traditionellen Besuch im Hahnzelt.



Hätten die Regensburger am letzten Spieltag den Sprung auf Platz zwei doch noch geschafft, dann hätte es wahrscheinlich ähnlich euphorisch ausgesehen wie 2017 nach dem Durchmarsch in die 2.Bundesliga. Die Oberpfälzer sind aber alles andere als in Aufstiegsform – und gehen mit sechs sieglosen Spielen in Serie in die beiden Relegationsduelle gegen Wiesbaden.

Vor ausverkauftem Haus im Hahnzelt, was auch dem Feiertag zu verdanken war, bat Vorstandsvorsitzender Hans Rothammer die Fans, ihre tolle Unterstützung noch fortzusetzen. „Wenn mir hier vor einem Jahr die Relegation prophezeit hätte, dann hätte ich das blind unterschreiben“, hofft der Präsident, dass das Team die große Chance noch über den Umweg nutzt. Auch die Mannschaft zeigte sich kurz auf der Bühne, entschwand dann aber wieder. Die Vorbereitung auf Wiesbaden ruft!

Lesen Sie hier: Jahn sucht den Reset-Knopf