mz_logo

Sport
Freitag, 23. Februar 2018 4

Fussball

Augsburg verliert mit 2:0 gegen Gladbach

Der FCA verpasst den Sprung auf die internationalen Plätze. Ginther und Hazard sorgen für den Gladbacher Sieg.
Von Morten Ritter, dpa

Fußball: Bundesliga, Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg. Foto: Federico Gambarini

Mönchengladbach.Mit dem ersten Sieg in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach wieder die Champions-League-Ränge erobert. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking bezwang am Samstag Verfolger FC Augsburg mit 2:0 (1:0) und schob sich damit zunächst auf den vierten Rang in der Tabelle vor. Die Augsburger hingegen, die zuvor in sechs Spielen nur einmal verloren, verpassten den Sprung auf die internationalen Plätze. Vor der Saison-Minuskulisse von 42 016 Zuschauern erzielten Matthias Ginter (9. Minute) und Thorgan Hazard (90.) die Tore für Gladbach.

Die Gladbacher starteten wieder mit ihrem besten Torjäger Raffael in die Partie, mussten aber auf den an einer Grippe erkrankten Christoph Kramer verzichten. Für ihn rückte der junge Mickael Cuisance auf die defensive Mittelfeldposition. Der Franzose sorgte mit seinen gefährlichen Distanzschüssen auch gleich für Gefahr und scheiterte in der 6. Minute mit einem Linksschuss an Augsburgs Keeper Marvin Hitz.

FCA-Keeper mit starken Paraden

Drei Minuten später war Ginter mit einem perfekten Kopfball zur Stelle und erzielte einen Tag nach seinem 24. Geburtstag die 1:0-Führung für die Gastgeber. Thorgan Hazard, der die Ecke zuvor hereinbrachte, hatte in der 23. Minute bei einem Konter einen weiteren Treffer auf dem Fuß, doch Hitz parierte wieder. Auch bei den Kopfbällen von Jannik Vestergaard und Lars Stindl (33./34.) war der FCA-Schlussmann auf dem Posten.

Die Augsburger, die in Alfred Finnbogason ebenfalls ihren besten Torschützen nach Achillessehnenproblemen wieder mit an Bord hatten, kamen nur schwerfällig in die Partie. Der Isländer bildete die einzige Spitze bei den Gästen, hatte aber im ersten Abschnitt nur eine Tormöglichkeit und wurde zur Pause ausgewechselt. Die beste Chance der Gäste vergab Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw per Kopf (28.), Borussias Torhüter Yann Sommer wehrte reflexartig ab.

Steinhaus übersieht Handspiel

Glück hatten die Augsburger zweimal als zunächst Daniel Opare nach Foul an Raffael nur die Gelbe Karte sah und Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus kurz darauf ein Handspiel von Gouweleeuw im eigenen Strafraum nicht ahndete.

Die Gladbacher blieben das spielbestimmende Team und hatten durch Raffael, der sein 260. Bundesligaspiel bestritt, und Hazard weitere Torgelegenheiten. Doch wie schon zuletzt nutzten die Gastgeber ihre Chancen nicht konsequent und hatten zudem in Hitz einen starken Torhüter gegen sich. Die Augsburger drückten in der Schlussphase noch auf den Ausgleich, konnten die Gladbacher Defensive aber nicht mehr überwinden. Stattdessen traf Hazard nach einem Konter zum Endstand.

Weitere Sportnachrichten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht