MyMz

Traditionsteams

Bananenflanker sorgen für Höhepunkt

Große Fußball-Namen kommen am 18. Januar zum Budenzauber nach Regensburg. Das Münchner Derby gibt es nur hier.
Von Claus-Dieter Wotruba

Vor einem Jahr lief Jan Koller beim Budenzauber für tschechische Team der Vize-Europameister von 1996 auf. Am 18. Januar 2020 ist er beim Traditionsteam von Borussia Dortmund gelistet.  Foto: Brüssel
Vor einem Jahr lief Jan Koller beim Budenzauber für tschechische Team der Vize-Europameister von 1996 auf. Am 18. Januar 2020 ist er beim Traditionsteam von Borussia Dortmund gelistet. Foto: Brüssel

Regensburg.Es war ein Experiment, das regelrecht nach Wiederholung schrie. Und so wird Teil zwei noch einmal eine Nummer größer werden. Schon gibt es etliche, die glauben: Der 18. Januar wird früh im Jahr ein Höhepunkt, der 2020 schwer zu überbieten sein wird. Dann wird in der Donau-Arena nicht Eishockey gespielt, sondern Fußball. „Bananenflanker Budenzauber“ heißt das Turnier, bei dem sich acht namhafte Teams mit jeder Menge namhafter Fußball-Größen messen – für einen guten Zweck.

Diese Teams spielen beim Bananenflanker Budenzaube

Das inzwischen deutschlandweit organisierte Team Bananenflanke hat es sich zur Aufgabe gemacht, geistig gehandicapten Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben, Fußball zu spielen. Meist geschieht das an zentralen Plätzen – schon im Vorjahr brachte das Einlagespiel der Bananenflankenspieler auch mit allen Wassern gewaschene Ex-Profis zum Staunen.

An Ort und Stelle wurde gelost, wer in der Vorrunde auf wen trifft. Der Ort wurde nicht nur gewählt, weil es der Austragungsort ist. Die Oberliga-Eisbären gehören seit Sommer hochoffiziell zu den Unterstützern und jubilierten, als ihr „Team Orange“ auf dem Neupfarrplatz die Meisterschaft davontrug. Eisbären-Gesellschafter Christian Volkmer ist Sponsor, spielte höchstpersönlich Losfee und bekam Lob für sein Händchen. „Sehr gut gemacht“, sagte Pavel Kuka, der Manager des Czech Teams der Vize-Europameister von 1996, der an der Altersmischung seines Teams um Koryphäen wie Patrik Berger und Karel Poborsky arbeitet, damit man besser mithält als 2019. Im Gespräch ist zum Beispiel das Mitwirken von Tomas Rosicky.

Budenzauber

Fußball-Prominenz kommt nach Regensburg

Weltmeister und Pokalsieger kicken in der Donau-Arena beim Budenzauber für den guten Zweck. Klicken Sie sich durch die Teams.

Ein Turnier von Traditionsteams wie jenes in Regensburg gibt es nur noch eine Woche vorher in Berlin, wo tausende von Zuschauern Jahr für Jahr begeistert sind. Auch dort gehören Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund zum Feld. „Leverkusen ist einer der Topfavoriten“, sagt Roland Dachauer, der gemeinsam mit Bananenflanken-Gründer Ben Rückerl der Kopf der Organisationscrew ist, mit Blick auf Spieler wie den Vize-Weltmeister 2002, Bernd Schneider, Philipp Wollscheid, Hanno Balitsch oder Mike Rietpietsch.

Michael Hofmann (47), Torwart von Pokalverteidiger 1860 München und bei Bananenflanke aus seinen regensburger Tagen von Anfang an dabei, überlegt noch, was er selbst tut: „Wenn Gabor Kiraly kommt, mache ich vielleicht nur den Teamchef“, sagt er und macht schon mal eine Ansage. „Wir werden uns dann halt den Pokal wieder schnappen.“ Das Los, auf die nach dem Ehrenpräsidenten des FC Bayern, Kurt Landauer, benannte Auswahl mit Ex-Bayern wie Michael Sternkopf, Piotr Trochowski oder Manni Bender zu treffen, gefiel Hofmann: „Das habe ich mir gewünscht. Es wird ja kein Derby mehr geben in nächster Zukunft, weil der FC Bayern Lichtjahre entfernt ist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht