MyMz

Ski alpin

Das bringt der Wintersport am Montag

Bei der WM in Are geht die Männer-Kombination an den Start. Die Favoriten kommen aus Frankreich und Österreich.

Marco Schwarz fährt in der Kombination um eine Medaille mit. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE
Marco Schwarz fährt in der Kombination um eine Medaille mit. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE

Are.Nach den zwei Speed-Rennen steht für die Skirennfahrer bei der Ski Alpin-Weltmeisterschaft in Are die Kombination auf dem Programm – womöglich zum letzten Mal bei einer Weltmeisterschaft. Die deutschen Starter gehören nicht zu den Anwärtern auf einen vorderen Rang. Die Abfahrt wird um 11 Uhr von ARD und Eurosport übertragen, der Slalom um 14.30 Uhr von ARD und Eurosport.

Dominik Schwaiger und Linus Straßer sind die beiden deutschen Starter in der Kombination bei den Ski-Weltmeisterschaften in Schweden. Schwaiger hat seine Stärken in der Abfahrt und trainiert selten mit den kurzen Ski. Straßer dagegen ist ein Techniker, der sich auf der Abfahrt überwinden muss. Weil die Disziplin vor dem Aus steht und der Weltmeister von Are vermutlich der letzte Weltmeister der Geschichte sein wird, hat der Deutsche Skiverband schon seit langem aufgehört, viel Energie in die Kombination zu stecken.

Zu den Favoriten gehören vor allem Franzosen und Österreicher. Alexis Pinturault, Victor Muffat-Jeandet sind ebenso Topkandidaten auf eine Medaille wie Marco Schwarz. Auch dessen Teamkollege aus Österreich, Vincent Kriechmayr, kann nach seinen beiden Medaillen aus Abfahrt und Super-G ohne Druck in den Wettkampf gehen. Titelverteidiger Luca Aerni aus der Schweiz ist außer Form, Olympiasieger Marcel Hirscher verzichtet auf einen Start und konzentriert sich in Schweden auf Slalom und Riesenslalom.

Weitere Nachrichten aus aller Welt finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht