MyMz

Baseball-EM

Das Viertelfinale im Visier

Deutschland vergibt die ersten Matchbälle zum Einzug in die nächste Runde – die Regensburger im Team überzeugen.
Von Matthias Ondracek

Der Regensburger Pascal Amon (r.) glänzte bei der Europameisterschaft in Bonn schon mit einem Homerun. Foto: Thomas Schönenborn
Der Regensburger Pascal Amon (r.) glänzte bei der Europameisterschaft in Bonn schon mit einem Homerun. Foto: Thomas Schönenborn

Bonn.Die deutsche Baseball-Nationalmannschaft hat die Viertelfinal-Teilnahme bei der Heim-Europameisterschaft in Bonn und Solingen vor Augen. Nach vier Vorrundenpartien liegt die Auswahl des Deutschen Baseball- und Softball-Verbandes mit einer Bilanz von 2:2-Siegen auf dem dritten Rang der Gruppe A. Das Team um den ehemaligen MLB-Profi Donald Lutz gewann seine beiden ersten Begegnungen gegen Schweden (9:1) sowie Großbritannien (1:0), unterlag am dritten Tag Israel in einer wahren Nervenschlacht mit 2:4 nach Verlängerung. Am Dienstagabend setzte es beim 1:8 gegen die Niederlande die zweite Pleite. Im letzten Gruppenspiel gegen die Tschechische Republik am Mittwochabend (19 Uhr) geht es um Platz drei. Der Verlierer muss auf Schützenhilfe hoffen, um in die nächste Runde einzuziehen. Bei den Titelkämpfen im eigenen Land geht es nicht nur um die Europameisterschaft, sondern auch um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Die Top Fünf der EM rückt in das olympische Qualifikationsturnier zusammen mit dem Afrikameister Südafrika auf, das vom 18. bis 22. September in Italien stattfindet.

Für die Mannschaft von Bundestrainer Steve Janssen begann die Heim-EM mit über zweistündiger Verspätung. Die Entscheidung beim deutschen Auftakt an einem regnerischen Samstag fiel erst weit nach Mitternacht. Angeführt von den Brüdern Sascha und Donald Lutz legten die Hausherren im ersten Inning los und gingen mit 3:0 in Führung.

Legionär Amon glänzt

Der Regensburger Pascal Amon konnte sich mit einem Double ebenfalls direkt in Szene setzen und schickte den früheren Internatsschüler Donald Lutz über die Homeplate. Der Outfielder der Buchbinder Legionäre erwischte einen glänzenden Abend am Schlagmal und erhöhte im dritten Durchgang mit einem Solo Homerun auf 4:1. Bis ins achte Inning tat sich nichts mehr auf der Anzeigetafel. Niklas Rimmel, der aktuell als Profi in den USA im Farmsystem der Minnesota Twins sein Glück versucht, sowie Zweitliga-Akteur Samuel Steigert hielten die Angriffsformation der Skandinavier kurz.

In den letzten beiden Spielabschnitten stellte die DBV-Auswahl den Endstand her. Dabei gelang auch dem zweiten Regensburger in der Startformation, Alexander Schmidt, ein Run. Ein wesentlich dramatischeres Match bestritten Deutschland und Großbritannien am Sonntagabend. Sascha Koch von den Bonn Capitals und Michael Roth auf britischer Seite lieferten sich ein Pitcherduell par excellence.

Mit Rightfielder Pascal Amon und Shortstop Alexander Schmidt standen erneut beide Regensburger Bundesliga-Akteure in der deutschen Startformation. Offensiv auszeichnen konnte sich diesmal allerdings nur ein DBV-Akteur: Marco Cardoso aus Paderborn sorgte mit seinem Solo Homerun im fünften Inning für den einzigen Run der Partie. Der frühere Regensburger Sven Schüller – momentan in den US-Minor-Leagues für die Los Angeles Dodgers aktiv – brachte den hauchdünnen deutschen Erfolg in den letzten beiden Durchgängen auf dem Werferhügel in trockene Tücher.

In einem wahren Baseball-Thriller gegen die mit zahlreichen US-Profis aufgerüsteten Israelis zog Deutschland nach hartem Kampf den Kürzeren. Der Hochkaräter beim Aufsteiger in den A-Pool ist Danny Valencia, der 864 Partien in der Major League Baseball aufweisen kann. Die deutsche Mannschaft ging im dritten Durchgang mit 2:1 in Front.

Drama gegen Israel

Der Mainzer Kevin Kotowski sowie der Mannheimer Spielertrainer Sascha Lutz drehten nach Schlägen des Heidenheimers Simon Gühring sowie dem Regensburger Amon den frühen 0:1-Rückstand. Die deutsche Führung hatte bis ins achte Inning Bestand. Nach dem 2:2-Ausgleich wurde es dramatisch. Zuerst erreichte Cardoso gleich als erster Schlagmann im neunten Inning die dritte Base – ohne in der Folge jedoch zu punkten.

Dann legte Israel im ersten Extra Inning zwei Runs vor. Im Gegenzug hämmerte Gühring mit zwei Läufern auf Base den Ball bis an den Leftfieldzaun, doch wieder ließ Deutschland die Chance zu punkten liegen. So stand die erste Niederlage bei der Heim-EM zu Buche. Gegen Titelverteidiger Niederlande hielt die DBV-Auswahl gut mit. Die entscheidenden Akzente jedoch setzte das Team um den Ex-Regensburger Mike Bolsenbroek. Einen schnellen 0:1-Rückstand glich Lokalmatador Eric Brenk zunächst noch aus. Drei Homeruns gaben letztlich den Ausschlag zu Gunsten des 22-maligen Europameisters.

Mehr Baseball gibt es hier.

Baseball-EM

  • Tabellenstand, Pool A:

    1. Israel 4 Spiele, 4 Siege, 1,000 Siegquote; 2. Niederlande 3 Spiele, 2 Siege, 1 Niederlage, 0,667, 1,5 games behind; 3. Deutschland 4, 2, 2, 0,500, 2; 4. Tschechien 4, 2, 2, 0,500, 2; 5. Großbritannien 3, 1, 2, 0,333, 2,5; 6. Schweden 4, 0, 4, 4

  • Tabellenstand Pool B:

    1. Italien 4 Spiele, 4 Siege, 1,000 Siegquote; 2. Spanien 4 Sp., 3 Siege, 1 Nied., 0,750, 1 game behind; 3. Belgien 4, 2 Spiele, 2 Niederlagen, 0,500; 2; 4. Frankreich 4, 2, 2, 0,500; 2; 5. Österreich 4, 1, 3, 0,250, 3; 6. Kroatien 4, 0, 4, 4

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht