MyMz

Karriere

Heynckes dankt ab – mit dem Pokal?

Eine der größten Persönlichkeiten im deutschen Fußball ab. Ein Spieler scherzt schon über die nächste Rückkehr.
Von Christian Kunz und Klaus Bergmann, dpa

Ein letztes Mal: Jupp Heynckes nimmt in Berlin Abschied von der großen Bühne. Foto: Matthias Balk/dpa
Ein letztes Mal: Jupp Heynckes nimmt in Berlin Abschied von der großen Bühne. Foto: Matthias Balk/dpa

München.Nein, nein, nein! Jupp Heynckes lächelte und schüttelte bei seinen Worten amüsiert den Kopf. Das von ihm selbst diagnostizierte „Helfersyndrom“ werde ihn sicherlich nicht zu einer fünften Amtszeit zum FC Bayern verführen. So wird der 73-Jährige an diesem Samstag (20 Uhr) im DFB-Pokalfinale der Münchner gegen Eintracht Frankfurt ein letztes Mal an der Seitenlinie stehen. Danach ist für eine herausragende Persönlichkeit im deutschen Fußball Schluss. „Wir wollen gerne einen Höhepunkt hinzufügen und noch einen Erfolg“, erklärte der Mann, der mit dem Münchner Triple im Jahr 2013 den größten Triumph im deutschen Vereinsfußball feierte.

Josef „Jupp“ Heynckes nimmt Abschied von der großen Bühne. Gestern wurde der 73-Jährige schon mit Beifall und einem Blumenstrauß an der Säbener Straße verabschiedet. Die Mitarbeiter des deutschen Fußballmeisters standen Spalier für den Erfolgscoach.

Endlich Ruhe!

  • Jupp Heynckes

    sehnt sich nach Ruhe, nach der „Normalität des Alltags“, nach Zeit mit Ehefrau Iris, nach seinem Bauernhof. Und natürlich nach Spaziergängen mit Hund Cando.

  • „Es war immer

    schon sehr schwierig, einen europäischen Spitzenklub zu trainieren. Das geht alles nicht selbstverständlich von der Hand“, sagt Heynckes dazu.

Legendärer Schlachtruf

Emotional wird es am Samstag. „Jupp, Jupp, Jupp“ wird als inzwischen schon legendärer Schlachtruf sicher auch beim Endspiel durch das Olympiastadion hallen. Vermutlich fließen nach den 90 oder 120 Minuten von Berlin auch ein paar Tränen beim schon vor einer Woche zum Bundesliga-Goodbye sehr berührten Trainer. „Es ist ganz klar, dass ein bisschen Wehmut mitklingt“, gestand Heynckes, der eigentlich längst mit der Trainerkarriere abgeschlossen hatte. „Für mich persönlich war 2013 der große Abschluss meiner Profikarriere. 2018 war ein Zubrot – beziehungsweise da hat sich mein Helfersyndrom durchgesetzt.“

Die Spieler beschenkten ihn zum Liga-Ausklang mit einer großen Collage. Viel wichtiger ist aber nach der Meisterschale noch der Pott als zweites Trophäen-Präsent. „Wir sind in der Bringschuld, dass wir das veredeln“, sagte Kapitän Thomas Müller: „Was Jupp Heynckes für den Verein geleistet hat, ist unbeschreiblich.“ Müller konnte am Donnerstag wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht trainieren. Mit seinem Einsatz können die Münchner für das Finale nicht planen.

„Kann ein bisschen zaubern“

Teamkollege Sandro Wagner, der aus Enttäuschung über die Ausbootung aus dem WM-Kader durch Bundestrainer Joachim Löw trotzig seinen Rücktritt aus der Nationalelf verkündete, beschwor sogar außergewöhnliche Fähigkeiten seines Chefs. „Er kann schon ein bisschen zaubern, muss man sagen. Dass er ein großer Trainer ist, ist unbestritten, aber er ist auch ein großer Mensch“, sagte der Angreifer über das Offensividol der 1970er-Jahre.

Als torgefährlicher Stürmer für seine große Liebe Borussia Mönchengladbach wurde Heynckes einst als Inbegriff der legendären Fohlen-Elf gefeiert, gewann Meisterschaften, holte DFB-Pokal und Uefa-Cup. Er wurde Welt- und Europameister als Spieler. Auch wenn Heynckes zu den Anfängen von Deutschlands Eliteliga 1963 noch mit der Borussia in der Regionalliga West spielte – mehr Kind der Bundesliga geht fast nicht. Mit 1038 Partien als Trainer und Spieler ist er Rekordhalter vor Otto Rehhagel (1037).

Einer seiner Weltstars liebäugelt derweil schon mit einem Ende der Heynckes-Zeit als Privatier. „Danke, Trainer... wir sehen uns im Oktober“, so lauteten die handgeschriebenen Abschiedsworte Müllers auf der Collage – allerdings verziert mit einem Smiley.

Über diesen Scherz seines Kapitäns dürfte Jupp Heynckes geschmunzelt haben.

Mehr Sportgeschichten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht