MyMz

Fussball

Klaus Eder war schon als Kind im Stadion

Der neue Aufsichtsrat des SSV Jahn erzählt, wie seine persönliche Verbindung zum Regensburger Traditionsverein ist.
Von Jürgen Scharf

Klaus Eder wurde in den Aufsichtsrats des Jahn e. V. gewählt. Foto: Nickl
Klaus Eder wurde in den Aufsichtsrats des Jahn e. V. gewählt. Foto: Nickl

Regensburg.Herr Eder, wie ist Ihre persönliche Verbindung zum SSV Jahn Regensburg?

Ich bin direkt neben dem alten Jahn-Stadion aufgewachsen und war, wann immer es möglich war, bei den Spielen dort. Auch wenn ich den Ball als Kind nur gesehen hab, wenn er 100 Meter hoch in der Luft war.

Sie sind nun in den Aufsichtsrat des SSV Jahn e. V. gewählt worden. Wie wollen Sie sich in diesem Gremium einbringen?

Ich möchte in beratender Funktion für den Vorstand tätig sein und will hier auch meine Erfahrungen, die ich in 30 Jahren Tätigkeit beim Deutschen Fußball-Bund gesammelt habe, einbringen. Alles aber immer, soweit es die Situation erfordert.

Wenn es jemals eine physiotherapeutische Frage gibt, die an Sie im Aufsichtsrat herangetragen wird, dann…

…bin ich natürlich erst einmal Kollege genug, um meinen Kollegen, die hier vor Ort die Arbeit machen, nicht dazwischenzufunken. Aber wenn es auf deren Wunsch wäre, dass ich mich da einschalte, dann mache ich das natürlich gerne.

Weitere Sportnachrichten gibt es hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht