mz_logo

Sport
Freitag, 20. Juli 2018 30° 1

Fussball

Löw kann im WM-Jahr endlich loslegen

Die ersten „Härtetests“ gegen Spanien und Brasilien stehen an. Ein Weltmeister erinnert im Vorfeld an eine Sternstunde.

Startet mit dem DFB-Team ins WM-Jahr: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Christian Charisius/dpa
Startet mit dem DFB-Team ins WM-Jahr: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Christian Charisius/dpa

Düsseldorf.Joachim Löw kann endlich loslegen. Mehr als vier Monate nach dem letzten Länderspiel gegen Frankreich (2:2) kommt die Fußball-Nationalmannschaft am Mittag in Düsseldorf zusammen, um sich auf die hochkarätigen Testspiele gegen Spanien und Brasilien vorzubereiten.

Es ist der große Start in das WM-Jahr. Die Vorfreude sei groß, sagte Teammanager Oliver Bierhoff, auch bei den Fans. „Wir freuen uns riesig, dass die Spiele aufverkauft sind. Das ist ein gutes Zeichen“, sagte der Manager der Nationalmannschaft.

Löw hat großen Kader nominiert

26 Spieler hat Löw nach Düsseldorf eingeladen. Darunter befinden sich noch acht Weltmeister von 2014. Löw bewertet die beiden Partien als „Härtetests“. Für jeden einzelnen Spieler ist es die bereits letzte Chance, sich dem Bundestrainer vor der Nominierung des vorläufigen WM-Kaders am 15. Mai noch einmal im Nationaltrikot zu präsentieren. „Es werden für uns richtungsweisende Spiele für die Weltmeisterschaft“, sagte Löws Assistent Thomas Schneider.

Lesen Sie außerdem: Nationalelf spielt auswärts in Grün

Erinnerungen an Halbfinal-Triumph über Brasilien

„Wir haben zwei Topspiele“, sagte Bayern-Profi Thomas Müller. Der Weltmeister sprach im Vorfeld die „sehr guten Erinnerungen“ an das letzte Duell mit den Brasilianern an. „Wir hoffen, dass wir das so ein bisschen auffrischen können“, sagte Müller in Erinnerung an den 7:1-Triumph im Halbfinale der vergangenen WM. Er gehe aber nicht davon aus, „dass es wieder so ein Ergebnis wird wie 2014“.

Am ersten Tag stehen für Löw und die Nationalspieler zunächst noch Marketing-Aktivitäten für die WM im Vordergrund. Am Mittwoch startet dann die konkrete Vorbereitung auf die Partie gegen Spanien. Nach dem Spiel am Freitagabend (20.45 Uhr/ARD) reist das Nationalteam direkt weiter nach Berlin, wo es am kommenden Dienstag gegen Brasilien geht.

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der am 14. Juni beginnenden WM-Endrunde in Russland in der Gruppenphase auf Mexiko, Schweden und Südkorea. Das Finale findet am 15. Juli in Moskau statt. (dpa)

Mehr Sportnachrichten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht