MyMz

Fussball

Neumarkt beendet Partnerschaft mit FCN

Das kurzfristige und telefonisch kommunizierte Abwerben des U19-Coaches Schwarzfischer durch den Club gab den Ausschlag.
Von Thorsten Drenkard

Sebastian Schwarzfischer assistiert künftig Marek Mintal bei den B-Junioren des 1. FCN. Archivfoto: Röhrl
Sebastian Schwarzfischer assistiert künftig Marek Mintal bei den B-Junioren des 1. FCN. Archivfoto: Röhrl

Neumarkt.Der Abgang des lange Jahre so erfolgreichen Jugendtrainers Sebastian Schwarzfischer vom ASV Neumarkt zum 1. FC Nürnberg war das „Tüpfelchen auf dem i“, wie es ASV-Geschäftsführer Thomas Schlecht sagt.

Am Mittwoch wurden die Neumarkter vom fränkischen Traditionsverein darüber in Kenntnis gesetzt, dass der 28-jährige Nachwuchstrainer künftig als Assistent von Marek Mintals B-Junioren in der Bundesliga fungieren wird – lediglich per Telefonanruf und zudem vier Tage vor Trainingsstart der Neumarkter. „Ich dachte erst, es handelt sich um einen schlechten Scherz“, beschreibt Schlecht seine Gedanken, als er von der völlig überraschenden Neuigkeit erfuhr.

Wechsel war kein Scherz

Es war kein Scherz, weshalb der ASV Neumarkt diesen äußerst ungewöhnlichen Vorgang nun zum Anlass nahm, die seit Jahren bestehende Partnerschaft mit dem FCN im Nachwuchsbereich ab sofort zu beenden.

„Als Partnerverein erwartet man Vertrauen und Wertschätzung“, sagt Schlecht – beides vermissten die Neumarkter beim 1. FCN. So bekam der ASV weder im Winter noch jetzt im Sommer die Zusage für ein Freundschaftsspiel mit den fränkischen Profis, die pikanterweise am Donnerstagabend dafür beim ASV-Rivalen in Seligenporten kickten.

ASV hatte kaum eine Wahl

Das jetzige Abwerben Schwarzfischers, dass nach Ansicht Schlechts „sehr, sehr unglücklich gelaufen ist“ und welches der FCN sicherlich „seriöser hätte abwickeln können“, ließ dem ASV nun kaum eine andere Wahl, als mit dem 1. FC Nürnberg zu brechen.

Auf seiner Internetseite erklärte der Club sich zum Wechsel wie folgt: „Natürlich verstehen wir den Unmut der Verantwortlichen über die Kurzfristigkeit des Wechsels eines Juniorentrainers vom ASV ins NLZ des 1. FC Nürnberg. Wir können versichern, dass der gesamte Prozess auf eine andere Art und Weise gestaltet worden wäre, wenn hierfür eine Möglichkeit bestanden hätte. Manchmal verhindern aber die äußeren Umstände eine lehrbuchmäßige Vorgehensweise.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht