MyMz

Nur Diethart-Sperre bis 2010 reduziert

Nur Roland Diethart kann jemals wieder an Olympischen Spielen teilnehmen - drei seiner Langlauf-Kollegen wurden wegen Dopings lebenslang gesperrt.

Der Oberste Sport-Schiedsgerichtshof CAS hat den lebenslangen Olympia-Ausschluss der drei österreichischen Skilangläufer Johannes Eder, Jürgen Pinter und Martin Tauber wegen Dopings bei den Winterspielen 2006 in Turin bestätigt. Nur die Sperre von Roland Diethart wurde bis einschließlich Vancouver 2010 reduziert, er könnte demnach 2014 in Sotschi wieder starten.

Die Entscheidung über die Berufung der vier Staffelläufer wurde am Montag in Lausanne veröffentlicht. Die ebenfalls lebenslang vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ausgeschlossenen Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann hatten auf den Gang vor den CAS verzichtet.

Eder, Pinter und Tauber wurden des Besitzes unerlaubter Substanzen, des Gebrauches verbotener Methoden und des gemeinschaftlichen Verstoßes gegen die Dopingregeln für schuldig befunden. Dietharts Sperre wurde abgemildert, da er aus Sicht der CAS-Richter nur Mitläufer war.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht