mz_logo

Sport
Mittwoch, 23. Mai 2018 26° 2

Judo

Seidl bejubelt Comeback in Paris

Der Abensberger Judokämpfer Sebastian Seidl lässt sich beim Grand-Slam-Turnier nur von einem Südkoreaner bezwingen.

Sebastian Seidl hatte in Paris endlich Grund zur Freude. Foto: ROBERT GHEMENT

Paris.Auf Sebastian Seidl ist wieder Verlass. Der WM-Siebte von 2015, der für den deutschen Rekordmeister TSV Abensberg startet, erkämpfte beim Judo-Grand Slam von Paris eine überragende Bronzemedaille. Martyna Trajdos (63 kg) tat es ihm am ersten Turniertag gleich.

In die Trostrunde gezwungen wurde der 27-jährige Bereitschafts-Polizist Seidl im Golden Score des Viertelfinales vom späteren Turniersieger Baul An aus Südkorea. Ansonsten aber brillierte der Niederbayer bei seinen vorzeitigen Siegen gegen den Ukrainer Khachatrian, den Israeli Smailov und den Trostrunden-Erfolgen gegen den Portugiesen Chrisostomo sowie im Medaillenkampf gegen den Franzosen David Le Blouch, den er in der Verlängerung mit einer Innensichel fällte, mit seinem technischen Repertoire.

Bundestrainer Richard Trautmann lag seinem bayrischen Landsmann, der eine für den Heim-Grand-Slam in zwei Wochen in Düsseldorf Hoffnung weckende Vorstellung gab, in den Armen. Sein Vertrauen in den etliche Monate verletzt ausgefallenen Motivations-künster war belohnt worden. Nicht ganz so herzlich fiel sein Trost für den im Kampf um Platz drei unterlegenen Igor Wandtke (73 kg) aus, der im Medaillengefecht dem Mogolen Tsend-Ochir unterlag.

Von den DJB-Youngstern überzeugte am zweiten Tag nur Eduard Trippel (90 kg), der jeweils in den Schlusssekunden die entscheidende Schippe drauflegte und mit drei Siegen gegen den Franzosen Kermerrac, den Tschechen Klammert und den Dominikaner. Florentino ins Viertelfinale gegen den hohen Favoriten Beka Gvinashvili (Georgien) einzog, der ihn jedoch vorzeitig in die Trostrunde verbannte.

Dort aber qualifizierte er sich gegen den Franzosen Ibrahim Keita blitzschnell für das Bronzefinale gegen den Koreaner Quag, für das sich bei den Frauen auch Schwergewichtlerin Jasmin Külbs im deutschen Vergleich mit Caroline Weiß qualifzierte. (kr)

Weitere Nachrichten aus dem Sport finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht