MyMz

Futsal

SSV Jahn 1889: Dramatisches Duell winkt

Für die Regensburger Futsaler geht es am Samstag gegen den West-Zweiten Sennestadt um den Einzug ins Viertelfinale.
Von Claus-Dieter Wotruba

Zwei neue 1889-Hoffnungsträger, die gerne wieder mit den Regensburgern  jubeln wollen: Alex Günter und Alberto Rodriguez Fernandez Foto: Florian Würthele
Zwei neue 1889-Hoffnungsträger, die gerne wieder mit den Regensburgern jubeln wollen: Alex Günter und Alberto Rodriguez Fernandez Foto: Florian Würthele

Regensburg.Ein Spiel gilt in der überschaubaren Futsal-Vereinsgeschichte des SSV Jahn 1889 von kaum drei Jahren als der Höhepunkt der Höhepunkte. Nicht das DM-Finale 2017 und auch kein Europapokal-Auftritt in Schweden und Finnland übertraf jenes Heim-Halbfinale gegen die Hamburg Panthers an jenem 15. April 2017: Alle Dramatik mündete nach der Aufholjagd nach einem 1:4-Rückstand damals in einem Sieg in einem nochmal ebenso dramatischen Sechsmeterschießen. Am Samstag um 17 Uhr in der städtischen Sporthalle Nord könnte die Viertelfinal-Qualifikation gegen den MCH FC Sennestadt aus Bielefeld wieder so ein denkwürdiges Duell werden.

Die Entstehung von Futsalteams hat oft ungewöhnliche Vorgeschichten. So auch in Sennestadt: MCH steht für das Matthias-Claudius-Haus, einem Jugendzentrum der evangelischen Kirchengemeinde, wo sich aus einem Hallen- und Kleinfeldfußballangebot ein Futsal-Projekt entwickelte. „Wir sind selbstbewusst genug, dass wir sagen können, dass wir den deutschen Meister in seiner eigenen Halle schlagen können“, kam aus dem Westen auf der FuPa-Website schon einmal die Kampfansage von Ersin Gül, einem der Spieler der türkisch ausgerichteten Sennestädter Mannschaft.

Sennestadts bitteres Datum

Denn auch in Sennestadt hat sich ein Datum eingeprägt, allerdings eher traumatisch belegt. Am 25. März 2017 verbaute der VfL Hohenstein-Ernstthal, den der SSV Jahn 1889 im DM-Finale in Zwickau bezwang, dem Halbfinalisten von 2016 mit einem 3:4 den erneuten Einzug in die Top vier. Hinterher hatte sich am Einsatz der Ukrainer auf Hohensteiner ein heftiger Futsal-Streit entzündet.

Wie der SSV Jahn im Süden mit Meister Weilimdorf bildete Sennestadt mit den Futsal Panthers Köln im Westen ein Spitzenduo, das sich deutlich vom Rest des Feldes absetzte. Wie beim SSV Jahn 1889 wurden nur drei der 18 Spiele nicht gewonnen und wie die Regensburger musste auch Sennestadt Köln als Titelträger den Vortritt lassen.

Gibt es die Neuauflage des Finales 2017?

  • Zehn Mannschaften

    sind noch im Rennen um die deutsche Futsal-Meisterschaft 2018. Neben Titelverteidiger SSV Jahn 1889 gegen Sennestadt (Samstag, 17 Uhr) spielen zwei Stunden später auch 1894 Berlin und das Mainzer Team aus Bretzheim um den Einzug in das Viertelfinale.

  • Bei einem Sieg gegen Sennestadt

    müssten der SSV Jahn 1889 im Viertelfinale nach Hemau ausweichen, weil in Regensburg alle Hallen belegt sind und träfen am 7. April in Hohenstein-Ernstthal auf den Finalgegner 2017. Die HSV Panthers könnten der 1889-Gastgeber im Halbfinale sein.

Übrigens wird mit Marcel Loosveld der deutsche Nationaltrainer zum Spiel anreisen – nicht zuletzt, weil er mit Hakan Erdem (30 Saisontore in 17 Spielen), Muhammet Sözer (26 Tore in 18 Spielen) und Aytürk Gecim (11 Tore in nur 9 Spielen) drei Sennestädter für die nächste DFB-Maßnahme von 27. März bis 2. April und Länderspiele gegen Dänemark in Duisburg und Kopenhagen berufen hat.

Der Bundestrainer schaut zu

Dennoch: Nach dem doch sehr souveränen 11:3 gegen den süddeutschen Pokalsieger Türkspor Nürnberg im ersten Qualifikationsspiel hat der SSV Jahn 1889 sich neu gefunden – und mit dem bereits berufenen Luca Piga, Alex Günter, Philipp Ropers und Alexander Weber kann Loosveld auch vier deutsche Kandidaten unter die Lupe nehmen. Die Regensburger haben sich damit arrangiert, dass sie mit Torwart Raul, Spielertrainer Lucas Kruel und Andre Peres nur noch drei Brasilianer auflaufen lassen können und mit Alberto Rodriguez Fernandez einen spanischen Trumpf. Kruel, dessen Personaltrainer-Angebot in München wächst und gedeiht, wird übrigens auf der Bank inzwischen von seinem besten Freund Lucas Carvalho entlastet. „Das ist wichtig und tut gut“, sagt Oliver Vogel.

Einen Text aus der ersten Qualifikationsrunde gegen Türkspor Nürnberg finden Sie hier.

Der Abteilungsleiter dreht inzwischen die Einschränkungen aus der Einsatz-Regelung von Nicht-EU-Spielern sogar um, wenn er sagt: „Gegen Hamburg haben damals ein Alemao und Marquinhos die Tore geschossen. Jetzt sind wir mit den sieben Feldspielern vielleicht sogar ausgeglichener besetzt.“ Ob das in Extremsituationen ähnlich erfolgreich werden kann, zeigt sich vielleicht schon gegen Sennestadt. „Ein Sieg wäre für uns immens wichtig. Aber das zweite Jahr ist immer schwieriger. Und unser drittes wird vielleicht noch schwieriger werden.“

Allerdings tut sich beim SSV Jahn 1889 ständig Neues. Auch die intensivierte Nachwuchsarbeit wird am Samstag mit einem zweiten Team sichtbar – und im Hintergrund tut sich vieles mehr. Die neue U 11 tritt jedenfalls mit einem Vergleichsspiel ab 15 Uhr im Vorprogramm in der Nordhalle erstmals offiziell in Erscheinung.

Weitere Nachrichten aus dem Sport finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht