mz_logo

Sport
Montag, 23. Juli 2018 29° 6

Judo-Bundesliga

TSV Abensberg erfüllt die Vorgabe

Dem Erstligisten gelingt im ersten Heimkampf ein 12:2 gegen Offenbach. Der TSV war gegen den Aufsteiger durchaus gefordert.
Von Dieter Krelle

Der Abensberger EM-Starter Manuel Scheibel (in Blau) hatte gegen den Offenbacher Fabian Kühn einigen Widerstand zu überwinden. Foto: Heike Heindl
Der Abensberger EM-Starter Manuel Scheibel (in Blau) hatte gegen den Offenbacher Fabian Kühn einigen Widerstand zu überwinden. Foto: Heike Heindl

Abensberg.„Wir müssen gegen die Aufsteiger ein Punktepolster schaffen und Selbstvertrauen für die schweren Juni-Wochen aufbauen“, erklärte der noch ein Wehwechen auskurierende Sebastian Seidl vor seiner Abreise zum nächsten Nationalmannschafts-Trainingslager in Japan. Und genau diese Vorgabe erfüllte der deutsche Judo-Rekordmeister TSV Abensberg beim ersten Heimkampf in der Bundesliga Süd mit dem 12:2 (114:20)-Erfolg gegen JC Samurai Offenbach.

Christopher Völk, der nach dem Abschluss seiner Sport-Karriere als Trainer-Assistent nahe an der Mannschaft fungiert, freute sich insbesondere über Youngster Markus Tuschers Festhaltesieg und den Klasse-Auftritt von Philip Graf, der in seiner 60-Kilogramm-Kategorie nach einjähriger Weltreise ein glänzendes Comeback feierte.

Unter der fachkundigen Kommentierung von Olympiastarter Seidl brauchte der gewohnt kampfkräftige DM-Zweite David Krämer zum Auftakt schon den Golden Score, um nach 4:26 Minuten den taktisch gut eingestellten Daniel Gleim mit einem Schenkelwurf und Wazaari zu besiegen. Kurzen Prozess machte Olympiastarter Marc Odenthal mit seinem Kopfwurf-Sieg gegen Felix Herbst und auch Teamkapitän Robert Dumke (90 kg) fegte in seiner 13. Kampfsaison für den TSV seinen hessischen Gegner Nicolas Gerber mit zwei Klasse-Techniken von der Matte.

Cheftrainer Jürgen Öchsner war mit dem Start zufrieden und Seidl auch mit der Odenthal-Performance. „Er ist mit 26 noch ehrgeizig genug, um weiter nach internationalen Meriten zu streben.“ Und Dumke sei das Sinnbild für einen Teamgeist, wie ihn auch Seidl in den vergangenen Jahren nicht mehr erlebt hat.

Zweimal siegreich war Benjamin Münnich (in Blau, hier gegen Lorenz Fuchs). Foto: Heike Heindl
Zweimal siegreich war Benjamin Münnich (in Blau, hier gegen Lorenz Fuchs). Foto: Heike Heindl

Dieser Einstellung musste auch Offenbachs David Tsokouris (81 kg) Tribut zollen. Er leistete gegen Benjamin Münnich lange Widerstand, ehe dem Abensberger fünf Sekunden vor Kampfende per Hüftwurf die Wazaari-Siegwertung gelang. Eine echte Talentprobe legte der im Sportinternat Köln trainierende 60-Kilogramm-Athlet Falk Biedermann gegen den tapferen Alexander Bimmermann hin, der zwei Wazaari-Wertungen hinnehmen musste.

Auch Abensbergs EM-Starter Manuel Scheibel (66 kg) hatte einigen Widerstand zu überwinden, ehe ihm zwei Wertungen gegen Fabian Kühn gelangen. „Der Gegner hat uns gefordert. Für die Zuschauer war das gute Unterhaltung“, zog Teammanager Fabian Seidlmeier zufriedene Halbzeit-Bilanz.

Mit einem Festhaltesieg von Krämer gegen Leon Ehmig und dem konsequenten Übergang von Marc Odenthal nach Innenschenkel-Wertung in den Haltegriff gegen Sven Seifert kam Stimmung in die Halle, die Markus Tuscher noch steigerte. Mit Wazaari im 90-Kilogramm-Duell gegen Tsokouris im Rückstand drehte er den Kampf mit einem sensationellen Haltegriff.

Wie schon in Runde eins sorgte Grabowski gegen Simon Glockner für den Offenbacher Punkt. Danach spielte Münnich gegen Lorenz Fuchs geduldig seine Technik-Fähigkeiten aus, ehe der ermüdete Hesse kurz vor Schluss in die Kopfbrücke geriet. Und dann zeigte Philip Graf nach einjähriger Weltreise mit einem Armhebel gegen Bimmermann, dass er von seinen technischen Fähigkeiten nichts eingebüßt hat. Und Scheibel drängte Kühn in drei Shidos zum 12:2-Endstand.

Die 400 zahlenden Zuschauer waren auch deshalb sehr zufrieden, weil die Abensberger Zweite im zweiten Bayernliga-Kampf gegen TV Lenggries 13:7 gewonnen hatte.

Weitere Nachrichten aus dem Sport finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht