MyMz

Sport

Mit Nordic Walken fit ins hohe Alter

Die Nordic-Fitness-Gruppe Kelheim ist unterwegs bei jedem Wetter. Mit dabei ist auch der 80-jährige Berthold Keller.
Von Dr. Astrid Christl-Sorcan

Die Nordic-Fitness-Gruppe Kelheim mit Berthold Keller mit blauer Mütze und Edi Steindl mit blauem T-Shirt
Die Nordic-Fitness-Gruppe Kelheim mit Berthold Keller mit blauer Mütze und Edi Steindl mit blauem T-Shirt Foto: eac

Kelheim.Sind Sie schon einmal neben einem 80-Jährigen hergelaufen und hatten stetig die Angst, bald nicht mehr Schritt halten zu können? O.K., ich bin ja nicht die Sportlichste – aber ich bin auch nur halb so alt wie Berthold Keller aus Kelheim.

Es wird viel geredet und gelacht

Er trainiert seit über zwölf Jahren in der Nordic-Walking-Gruppe von Edi Steindl. Jeden Donnerstag trifft sich diese bunt gemischte Truppe von Sportbegeisterten. Natürlich, es wird trainiert, aber auch viel geredet und gelacht. Edi Steindl erklärt mir, dass das Reden beim Nordic-Walking einen positiven Trainingseffekt hat. Der Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Und man bleibt im sogenannten „aeroben Bereich“, in dem die Fettverbrennung besser funktioniert. Ich merke gleich: Hier bin ich richtig. Beim Reden abnehmen; das ist genau mein Ding. Und ich habe die Chance mich mit einem Ausnahmesportler im Landkreis zu unterhalten. Wenn jemand mit 80 Jahren noch so fit ist, hat er bestimmt einige gute Tipps auf Lager.

In Weilheim, Baden-Württemberg geboren, kam Keller schon als Kind nach Bayern. Er hat viele Ecken unseres schönen Bundeslandes kennengelernt, auch weil er durch seinen Beruf als Pharmakaufmann immer unterwegs war. Mit seiner Frau zog er drei Kinder groß. Er erinnert sich, dass es mit der großen Familie nicht immer leicht war, eine Wohnung zu finden. Als Glücksfall stellte sich das Obergeschoss bei einer tauben Vermieterin heraus. „Wenn die Lampen bei ihr gewackelt haben, hat sie gewusst: Da geht es hoch her – oben bei Kellers. Wortwitz und Humor zeichnen den jung gebliebenen Rentner aus.

Neben dem Humor ist Zufriedenheit eine seiner wichtigsten Charaktereigenschaften: „Ich bereue nichts in meinem Leben. Ich würde alles wieder genauso machen.“

Sein großer Garten hält ihn stetig auf Trab. „Ich habe eine zweimähdige Wiese“, meint der 80-Jährige. Sportlich wie er ist, hat er sich nie einen Aufsitzmäher gekauft, sondern er arbeitet mit dem Balkenmäher. Das Gras in den Wertstoffhof zu fahren, reut ihn, so ist er sehr findig, wenn es um Heuabnehmer geht. Früher bekamen die Pferde eines Bekannten das Biofutter, heute versorgt er die Katzen seiner Sportkameraden im Winter. Die Tiere fühlen sich in den warmen Nestern wohl und eine Heu Kur bekommen sie noch obendrein.

Ein Leben lang Gymnastik

Und was ist jetzt der Trick, um im Alter noch so jung und fit zu bleiben: „Ich habe mein Leben lang jeden Tag Gymnastik gemacht“. Und ein Gymnastikfan ist Keller immer noch. Wenn Trainer Edi nicht dabei ist, leitet er die Stretching- und Lockerungsübungen. Und sein Trainer kann sich auf Berthold Keller verlassen. Denn dieser gehört nicht einfach nur zum „festen Kern“. „Der Berthold ist immer da. Er ist in Regen und Schnee auch oft schon mal ganz alleine unterwegs“.

Berthold Keller liebt es beim Nordic Walken im Sommer und beim Schneeschuhwandern im Winter die Natur zu erleben, die frische Luft einzuatmen und die Ruhe zu genießen. Ich wünsche es ihm von Herzen, dass er so auch noch mindestens die nächsten zwölf Jahre unterwegs ist. Und: Herzlichen Geburtstag nachträglich, lieber Berthold.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht