mz_logo

Formel-1
Montag, 16. Juli 2018 29° 8

Motorsport

Ferrari-Teamchef: Ausstiegsdrohung ernst nehmen

Teamchef Maurizio Arrivabene hat die Ausstiegsdrohung von Ferrari-Patron Sergio Marchionne bekräftigt. „Mein Vorsitzender weiß sehr genau, was er sagt und mein einziger Rat ist, ihn bitte sehr ernst zu nehmen“, sagte Arrivabene in Melbourne beim Großen Preis von Australien.

Mahnt, die Ausstiegsdrohung von Ferrari-Patron Sergio Marchionne ernst zu nehmen: Teamchef Maurizio Arrivabene. Foto: Tim Goode/PA Wire
Mahnt, die Ausstiegsdrohung von Ferrari-Patron Sergio Marchionne ernst zu nehmen: Teamchef Maurizio Arrivabene. Foto: Tim Goode/PA Wire

Melbourne.Ansonsten wollte er Marchionnes Aussagen nicht kommentieren. Der Boss von Fiat-Chrysler hat mit dem Ausstieg aus der Formel 1 gedroht, sollte durch die Änderungen von 2021 an die DNA der Motorsport-Königsklasse verloren gehen. Ferrari ist als einziges Team bereits seit dem WM-Beginn 1950 dabei. Ab 2021 soll unter anderem ein neues Motorenreglement gelten.

FIA-Präsident Jean Todt sagte jüngst auf der Homepage der Formel 1, dass es die Entscheidung von Ferrari sei, wenn die Italiener die Serie verlassen würden. Er hoffe definitiv nicht, dass Ferrari aussteige, es könne aber immer passieren. Weltverbands-Präsident Todt war früher selbst Teamchef bei Ferrari gewesen und hatte die Erfolgsära mit Michael Schumacher mitgeprägt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht