MyMz

Formel 1: Bahrain-Rennen ohne Zuschauer

Der Wettbwerb findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt – eine bisher einmalige Maßnahme in der Königsklasse.

Das Formel-1-Rennen in Bahrain findet hinter verschlossenen Toren statt. Foto: Andrej Isakovic/AFP POOL/AP/dpa
Das Formel-1-Rennen in Bahrain findet hinter verschlossenen Toren statt. Foto: Andrej Isakovic/AFP POOL/AP/dpa

Manama.Die Veranstalter des zweiten Saisonrennens reagierten mit der bislang einmaligen Maßnahme in der Königsklasse des Motorsports auf den grassierenden neuartigen Coronavirus.

Sicherheit hat oberste Priorität

Zuschauer wird es beim Rennen auf dem Kurs in der Wüste von Sakhir am 22. März damit nicht geben. „Die Sicherheit hat oberste Priorität“, teilten die Veranstalter in einer Mittelung auf Facebook mit. Die Entscheidung sei in Beratung mit internationalen Partnern und dem Gesundheits-Krisenstab des Königreichs gefallen. Bereits zuvor war der Ticketverkauf ausgesetzt worden.

Motorsport

Formel-1-Start soll stattfinden

Die Veranstalter am Formel-1-Saisonauftakt in Australien fest. Wegen des Corona-Virus gab es Bedenken.

Damit ist nun das zweite Rennen konkret von Maßnahmen aus Sorge vor dem Virus Covid-19 betroffen. Der Große Preis von China im April wurde vorerst abgesagt, er soll womöglich zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Offen ist derzeit, wie das Rennen Anfang April im vietnamesischen Hanoi ablaufen soll. Die Stadt liegt nur rund 150 Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht