MyMz

Fussball

Aufstiegskandidaten schwächeln

Zweite Liga: St. Pauli und Kiel lassen wichtige Punkte liegen. Für Duisburg wird‘s im Tabellenkeller richtig eng.

Voller Einsatz: Pauli-Profi Sami Allagui. Foto: Axel Heimken
Voller Einsatz: Pauli-Profi Sami Allagui. Foto: Axel Heimken

Düsseldorf.Im Kampf um die Aufstiegsplätze haben der FC St.Pauli und Holstein Kiel in der 2. Fußball-Bundesliga wichtige Punkte liegengelassen.

St. Pauli kam unter Neu-Trainer Jos Luhukay am Sonntag gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus, auch die Kieler mussten sich mit einem 1:1 (0:1) beim Abstiegskandidaten FC Ingolstadt begnügen.

Bochums Lukas Hinterseer (l) beim Luftduell mit Fürth-Profi Julian Green. Foto: Guido Kirchner
Bochums Lukas Hinterseer (l) beim Luftduell mit Fürth-Profi Julian Green. Foto: Guido Kirchner

Kiel (46 Punkte) und St. Pauli (45 Punkte) konnten den Abstand auf den Tabellendritten Union Berlin (49) nicht verkürzen. Dafür rückte Aufsteiger SC Paderborn (48) nach dem 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg am Samstag bis auf einen Punkt an Union heran.

Für Duisburg wird es richtig eng

Im dritten Sonntagsspiel siegte der VfL Bochum als Tabellenzehnter dank dreier Tore von Lukas Hinterseer gegen Tabellennachbar SpVgg Greuther Fürth mit 3:2 (1:2).

Ingolstadt Paulo Otavio (l) beim Zweikampf mit dem Kieler Jannik Dehm. Foto: Armin Weigel
Ingolstadt Paulo Otavio (l) beim Zweikampf mit dem Kieler Jannik Dehm. Foto: Armin Weigel

Am Tabellenende wird die Situation für Duisburg und Ingolstadt immer dramatischer. Der MSV als Letzter hat fünf Spieltage vor Saisonende sieben Punkte Abstand zum rettenden 15. Rang - ebenso groß ist der Rückstand des Tabellen-17. Ingolstadt. (dpa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht