mz_logo

1. Bundesliga
Donnerstag, 20. September 2018 31° 1

Fussball

Trainingsauftakt des SC Freiburg mit Frühstarter Petersen

Nationalstürmer Nils Petersen hat seinen Urlaub vorzeitig beendet und ist bereits gemeinsam mit den Fußballer-Kollegen des SC Freiburg in die Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison eingestiegen.

Nationalspieler Nils Petersen trainiert schon wieder mit dem SC Freiburg für die neue Saison. Foto: Patrick Seeger
Nationalspieler Nils Petersen trainiert schon wieder mit dem SC Freiburg für die neue Saison. Foto: Patrick Seeger

Freiburg.„Ich könnte jetzt nicht am Strand liegen, während die Jungs hier rackern“, sagte Petersen nach dem Auftakt vor rund 150 Zuschauern auf dem SC-Trainingsgelände.

Der Torjäger hatte zum vorläufigen WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw gehört und nach dem Bundesliga-Saisonende noch das Trainingslager der Nationalelf in Südtirol mitbestritten. Daher hätte er noch einige Tage frei machen können. In das endgültige Aufgebot für das Turnier in Russland hatte er es nicht geschafft. Das Vorrunden-Aus der DFB-Auswahl wollte Petersen nicht bewerten, weil er „Teil dieser Mannschaft war“.

Zum Kader, den SC-Trainer Christian Streich am Vormittag begrüßte, gehörten auch die vier Neuzugänge Dominik Heintz (1. FC Köln), Jérôme Gondorf (SV Werder Bremen), Luca Waldschmidt (Hamburger SV) und Torwart Mark Flekken (MSV Duisburg). „Sie haben alle Entwicklungspotenzial, kennen die Bundesliga schon und wollten unbedingt zu uns kommen“, sagte Streich. Außerdem rückten Torwart Constantin Frommann und Innenverteidiger Keven Schlotterbeck vom eigenen Nachwuchs in den Profikader auf. Damit nahmen 25 Feldspieler und drei Torhüter am Aufgalopp des Tabellen-15. der vergangenen Spielzeit teil.

Der angeblich von englischen Vereinen umworbene Innenverteidiger Caglar Söyüncü hat noch eine Woche Urlaub, weil er nach dem Saisonende für die türkische Nationalmannschaft im Einsatz war.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht