MyMz

Darmstadt 98 lädt rund 300 Schiedsrichter ein

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat als Zeichen der Solidarität und Wertschätzung die rund 300 Amateur-Schiedsrichter aus der südhessischen Region zum ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen den VfL Osnabrück eingeladen.

Das Vereinswappen vom Zweitligaclub Darmstadt 98. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Das Vereinswappen vom Zweitligaclub Darmstadt 98. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Darmstadt.Die Lilien reagierten damit auf die Prügelattacke gegen einen 22 Jahre alten Unparteiischen, der Ende Oktober beim Kreisligaspiel FSV Münster gegen TV Semd von einem Spieler bewusstlos geschlagen worden war.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht