mz_logo

Fussball international
Freitag, 20. Juli 2018 31° 2

Fussball

Atomstreit belastet Schäfers Vertragsverhandlungen im Iran

Der Atomstreit zwischen dem Iran und den USA und die damit verbundenen Wirtschaftssanktionen belasten die Vertragsverhandlungen von Winfried Schäfer im Iran.

Winfried Schäfer ist sich mit Esteghlal Teheran grundsätzlich einig. Foto: Erik S. Lesser
Winfried Schäfer ist sich mit Esteghlal Teheran grundsätzlich einig. Foto: Erik S. Lesser

Teheran.Nach Angaben des Sportnachrichtendienstes „Varzesh3“ sind sich Schäfer und sein Arbeitgeber Esteghlal Teheran grundsätzlich über eine Vertragsverlängerung und Schäfers Gehaltsvorstellungen einig, es gibt aber Probleme wegen der derzeit gültigen Umrechnungskurse.

Schäfer erhält sein Gehalt in Euro oder US-Dollar, das Budget von Esteghlal wird aber in iranischen Rials berechnet. Da der Rial im Vergleich zum Euro und auch zum US-Dollar in den vergangenen Wochen deutlich nachgelassen hat, würde das neue Schäfer-Gehalt bei den aktuellen Kursen die Wirtschaftsplanungen des Clubs gewaltig durcheinander bringen, heißt es bei „Varzesh3“. Auslöser der Krise ist unter anderem die Befürchtung, dass US-Präsident Donald Trump das Wiener Atomabkommen annullieren könnte.

Schäfer hat den Club seit seiner Übernahme vor sechs Monaten aus dem Tabellenkeller auf den dritten Platz der nationalen Liga geführt und auch das prestigeträchtige Hauptstadt-Derby gegen den Erzrivalen Persepolis gewonnen. Zudem steht er mit seiner jungen Mannschaft im Finale des Pokalwettbewerbs sowie in der nächsten Runde der asiatischen Champions League. 

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht