mz_logo

Fussball
Mittwoch, 23. Mai 2018 26° 8

Fussball

Sammer: Videobeweis für Fußball-WM nicht geeignet

Ex-Nationalspieler Matthias Sammer befürchtet bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland Probleme mit dem Videobeweis.

Ist gegen den Videobeweis bei der WM: Matthias Sammer. Foto: Tobias Hase

München.Der Videobeweis sei für die WM „grundsätzlich nicht“ geeignet, sagte Sammer in einem Eurosport-Interview. Es lägen viel zu wenige Erfahrungswerte vor, „und wir haben ja in der Bundesliga gesehen, was das zu Beginn der Saison bedeutet hat“, sagte der 50-Jährige. Er hoffe darauf, dass kein Chaos entstehe.

Mit Blick auf die Bundesliga forderte der neue Berater von Borussia Dortmund mehr Zurückhaltung bei den Videoassistenten. „Im Kölner Keller sollte man nur bei ganz klaren Fehlentscheidungen eingreifen“, sagte Sammer. Knappe Abseitsentscheidungen und Foul-Konstellationen sollten auch weiterhin das „Hoheitsgebiet des Schiedsrichters“ sein. „Es wird keine Perfektion geben, aber die Linie muss nochmals geschärft werden.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht