MyMz

SSV Jahn sammelt einen weiteren Punkt

Der Regensburger Zweitligist erkämpft ein 0:0 beim SV Sandhausen. Die Jahn-Abwehr hält dem Druck der Gastgeber stand.
Von Heinz Gläser

Verbissener Kampf um den Ball: Benedikt Gimber (Nummer 5) wird von den Sandhäusern Emanuel Taffertshofer und Robin Scheu (r.) bedrängt.  Foto: Alexander Scheuber/dpa
Verbissener Kampf um den Ball: Benedikt Gimber (Nummer 5) wird von den Sandhäusern Emanuel Taffertshofer und Robin Scheu (r.) bedrängt. Foto: Alexander Scheuber/dpa

Sandhausen.Der SSV Jahn hat sich mit einer beherzten kämpferischen Leistung den zweiten Punkt nach dem Saisonneustart gesichert und wahrt den Abstand auf die Abstiegsränge. Zum Start in die englische Woche kam der Regensburger Fußball-Zweitligist zum einem 0:0 beim SV Sandhausen. Obwohl im Spiel nach vorne erneut sehr viele Wünsche offen blieben, verdiente sich der Jahn den Zähler mit einem starken Auftritt der Defensive. Am Dienstag (18.30 Uhr) steht das Derby-Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg auf dem Programm.

Pappkameraden auf der Tribüne

Beide Teams spielten mit Trauerflor, zu Beginn legten sie eine Schweigeminute für die Opfer der Pandemie ein. Einige Pappkameraden mit den Konterfeis von SVS-Fans waren auf den leeren Rängen des Stadions am Hardtwald platziert worden, um die triste Kulisse etwas zu beleben.

Jahn-Chefcoach Mersad Selimbegovic hatte der Startformation aus dem Kiel erneut sein Vertrauen geschenkt – mit einer erzwungenen Ausnahme. Für den gelbgesperrten Sebastian Nachreiner rückte erwartungsgemäß der Ex-Sandhäuser Tim Knipping in die Elf. Benedikt Saller saß nach seiner Gelbsperre zunächst auf der Bank.

Selimbegovic hielt damit am 4-2-3-1-System fest, mit Erik Wekesser zentral hinter der einzigen Spitze Marco Grüttner. Die taktische Umstellung hatte sich beim 2:2-Remis gegen Kiel nur bedingt bewährt. Allerdings rochierten die Offensivkräfte des SSV Jahn kräftig, tauschten in Sandhausen ständig die Positionen. Das Verständnis war deutlich besser als vor Wochenfrist.

Fouls und fehlende Präzision

Charalambos Makridis hatte in der 3. Minute mit einem Volleyschuss vom Elfmeterpunkt die erste Jahn-Chance. Auf der Gegenseite rettete wenig später Keeper Alexander Meyer gegen SVS-Torjäger Kevin Behrens. Der beschwingte Beginn täuschte darüber hinweg, dass beide Mannschaften zunächst auf Ball- und Spielkontrolle aus waren. Zudem prägten einige Fouls und die fehlende Präzision die Anfangsphase. Mit einer ganzen Serie von Eckstößen unterstrichen die Regensburger, dass sie immer besser in die Partie kamen.

Der erneut agile Oliver Hein sowie Max Besuschkow waren früh mit Gelb belastet. Ein Freistoß von Besuschkow aus halblinker Position landete am Außennetz. Die größte Gelegenheit vor dem Wechsel hatten freilich die Hausherren. Behrens’ Hereingabe von links fand Denis Linsmayer, dessen Schuss aus kurzer Distanz Chima Okoroji abblockte (38.) .

Auf Augenhöhe

In einem Spiel auf Augenhöhe ging es torlos in die Kabine. Verglichen mit dem holprigen Neustart hatte der SSV Jahn deutlich schneller seinen Rhythmus gefunden, die Abläufe wirkten wieder einstudiert.

Mit Saller für Hein und Geipl für Besuschkow starteten die Regensburger in den zweiten Abschnitt. Wekesser setzte die ersten Akzente, blieb nach einem Schuss aus der Drehung hängen und traf kurz darauf ins Tor – allerdings aus knapper Abseitsposition. Der Videoassistent ließ sich bei der Überprüfung der Szene lange Zeit.

Vehement forderten die Regensburger einen Platzverweis für Emanuel Taffertsthofer, der am Rande einer Gelb-Roten Karte stand und von SVS-Coach Uwe Koschinat vorsorglich vom Feld geholt wurde. Sandhausens Philipp Klingmann scheiterte anschließend freistehend am stark reagierenden Meyer.

Makridis machte Platz für Andreas Albers, den Elfmetertorschützen des Kiel-Spiels. Doch die Hauherren gaben nun eindeutig den Ton an, verstärkten minütlich den Druck auf die Jahn-Defensive. Entlastung war den Regensburgern kaum noch vergönnt. Erst gegen Ende der Partie gelang es dem Team von Selimbegovic, sich wieder etwas aus der Umklammerung zu befreien.

Alle Nachrichten zum SSV Jahn lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht