mz_logo

WM
Donnerstag, 19. Juli 2018 30° 1

Fussball

Confed-Cup-Fluch hält an: Auch Deutschland kein Weltmeister

Es ist wie ein Fluch. Seitdem es den Confed Cup gibt, konnte noch nie ein Sieger auch das folgende WM-Turnier gewinnen. Meist blieben die Sieger der Mini-WM bei der bedeutend wichtigeren Veranstaltung sogar weit hinter den Erwartungen zurück.

Timo Werner gewann den Confed-Cup und schied nun mit Deutschland bei der WM aus. Foto: Andreas Gebert
Timo Werner gewann den Confed-Cup und schied nun mit Deutschland bei der WM aus. Foto: Andreas Gebert

Kasan.Gleich vier Mal erwischte dieses Schicksal Rekordsieger Brasilien, der 1997, 2005, 2009 und 2013 das Konföderationen-Turnier gewann, ein Jahr später aber immer scheiterte. Nun reihte sich auch Deutschland bei der Endrunde in Russland ein. Im Vorjahr gab es noch den Sieg im Confed Cup, bei der WM in Russland ist nun erstmals sogar schon in der Vorrunde Schluss.

* Wegen weiteren Turniers nicht als amtierender Confed-Cup-Sieger bei WM

° Confed-Cup hieß noch König-Fahd-Pokal

Nicht zum ersten Mal ist der Weltmeister in der Vorrunde der Fußball-WM ausgeschieden. In der Geschichte der Endrunden musste der Titelverteidiger schon sechsmal nach der Gruppenphase die Heimreise antreten.

Zweimal traf es Italien (1950 und 2010), je einmal Brasilien (1966), Frankreich (2002), Spanien (2014) und nun Deutschland. Bei den letzten fünf Turnieren war Brasilien 2006 (Viertelfinale) der einzige Titelverteidiger, der es in die K.o.-Runde schaffte.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht