MyMz

Was wäre, wenn...

Rechenspiele in der deutschen Gruppe

„Wäre, wäre Fahrradkette“, sagte schon Lothar Matthäus. Wir geben trotzdem einen Überblick, wann es besonders knapp wäre.

Unter gewissen Umständen würde für das DFB-Team sogar das Los entscheiden. Foto: EPA/Jon Hrusa
Unter gewissen Umständen würde für das DFB-Team sogar das Los entscheiden. Foto: EPA/Jon Hrusa

Moskau.Mit einem Sieg gegen Südkorea am Mittwoch ist das Achtelfinale für die deutsche Mannschaft eingetütet, so der allgemeine Glaube. Doch das stimmt bei weitem nicht. Mit einem Sieg von Schweden über Mexiko wären drei Teams punktgleich. Doch was dann?

Es gibt mehrere Fälle, in denen sogar ein Losverfahren für das Team von Bundestrainer Joachim Löw über das Weiterkommen oder die Entscheidung über den Gruppensieg anstehen würde:

  • Sollte Deutschland mit 0:1 gegen Südkorea verlieren und zeitgleich Schweden 0:1 gegen Mexiko unterliegen, würde zwischen dem DFB-Team, Schweden und Südkorea wegen Punkt- und Torgleichheit ein Dreiervergleich gebildet. Darin hätten die drei Teams drei Zähler. Deutschland und Schweden hätten eine Tordifferenz von 2:2, Südkorea von 1:1. Die Asiaten wären ausgeschieden, da sie weniger Tore erzielt haben. Um zu bestimmen, ob Deutschland oder Schweden weiter ist, zählt anschließend jedoch nicht der direkte Vergleich zwischen beiden Teams. Stattdessen käme es zum Vergleich der Fairplay-Wertung. Darin liegt Deutschland mit bislang zwei Gelben Karten und Gelb-Rot für Jérôme Boateng vor dem letzten Spiel schlechter als die Schweden, die bislang dreimal Gelb sahen. Sollte es hier auch zu einem Gleichstand kommen, würde das Los entscheiden.

Die Gelb-Rote Karte für Jerome Boateng könnte für Deutschland noch weitreichende Folgen haben. Foto: AFP Photo / Jonathan Nackstrand
Die Gelb-Rote Karte für Jerome Boateng könnte für Deutschland noch weitreichende Folgen haben. Foto: AFP Photo / Jonathan Nackstrand

  • Sollte Deutschland mindestens zwei Tore schießen und mit einem Treffer Unterschied gegen Südkorea gewinnen (zum Beispiel 2:1/3:2/4:3) und Schweden mit dem gleichen Ergebnis gegen Mexiko gewinnen, wären Deutschland, Schweden und Mexiko punkt- und torgleich. Im Dreiervergleich hätte Schweden die meisten geschossenen Tore und wäre weiter. Zwischen Deutschland und Mexiko würde die Fairplay-Wertung entscheiden: Hier liegt das DFB-Team erneut schlechter, Mexiko hat bislang sogar nur zwei Gelbe Karten. Sollte es hier auch zu einem Gleichstand kommen, würde das Los entscheiden.

  • Sollte Deutschland 1:0 gegen Südkorea gewinnen und Schweden mit 1:0 Mexiko bezwingen, wären Deutschland und Schweden weiter. Es würde die Fairplay-Wertung und bei Gleichstand das Los entscheiden, welches Team als Gruppenerster ins Achtelfinale kommt. Mexiko wäre dann als Gruppendritter ausgeschieden.

Losentscheid gleich nach dem Spiel

Eine mögliche Los-Entscheidung über einen deutschen Achtelfinaleinzug bei der Fußball-WM würde kurz nach dem letzten Gruppenspiel gegen Südkorea am Mittwoch (16 Uhr) stattfinden. Der Weltverband Fifa setzte eine mögliche Ziehung für 18 Uhr MESZ am gleichen Abend im Pressekonferenzraum des Moskauer Spartak-Stadions an. Die Veranstaltung ist für Medien geöffnet und würde live im Internet gestreamt werden, wie die Fifa auf Anfrage mitteilte.

Infos zur Fußball-WM in Russland:

Weitere Sportnachrichten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht