MyMz

Links oben

Die eierlegende Wollmichsau

Einen Neuzugang zu finden, der den Fans gefällt, ist nicht so einfach. Aus Düsseldorf gibt es jetzt eine Gebrauchsanleitung.
Von Claus-Dieter Wotruba

Regensburg.Natürlich verstehen die Fans die Zwänge der Vereine bestens , denen sie anhängen. Aber sie meinen es halt gut. Und weil sie doch so treue Unterstützer sind, dürfen sie sehr wohl Ansprüche formulieren. Und große Namen liefern doch große Versprechungen – alleine durch ihre Vergangenheit: Wenn ein Spieler zum Beispiel in der Nationalmannschaft gespielt hat und dort und in seinen Klubs vielleicht auch viele Tore schoss, muss er doch eins gut genug sein, garantiert er Erfolg. Richtig? Dass das schon länger her ist? Geschenkt. Nun gut, ein bekannter Mann kostet nun mal ein klitzekleines bisschen mehr. Aber er refinanziert sich, oder? Weil alle ja kommen, ihn zu sehen – wenn er denn tatsächlich einschlägt. Wenn nicht, haben es alle gewusst, dass der doch seine besten Zeiten längst hinter sich hat.

Kurz: Vereine haben es bisweilen gar nicht so leicht, all das zu erfüllen, was die Fans sich wünschen. Da muss der Spieler Perspektive haben und gleichzeitig Erfahrung. Er sollte technisch versiert sein, aber auch die Härte mitbringen, um sich nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen. Auf gut bayerisch: Eine eierlegende Wollmilchsau ist manchmal leichter zu finden als ein passender Neuzugang nach Fangeschmack.

Rheinischer Humor hilft! Da darf die Düsseldorfer EG als Antwort auf die „kritischen Kommentare einiger weniger Fans“ auch mal auf Facebook ihre Antwort posten, wie ihr nächster Eishockey-Crack aussieht. Der geheime Neuzugang, so wird aus Düsseldorf berichtet, ist ein Defensiv-Überzahl-Unterzahl-Talent, besitzt die deutsche als auch alle anderen Staatsbürgerschaften. Der frische, 20-jährige Nachwuchscrack sei souveräne 34 Jahre alt. Er schieße beidseits und fange als Torwart rechts wie links. Das Allerbeste: Sein Vierjahresvertrag ist täglich kündbar. Nicht schlecht. Aber bestimmt fehlt immer noch was. Ganz bestimmt.

Weitere pfiffige Einwürfe aus der mittelbayerischen Sportredaktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht