MyMz

Links oben

Großes Grausen im Stadion

Dass es einem beim Besuch eines Fußballspiels den Magen umdrehen kann, ist nicht neu. Die Gründe jedoch sind mehr geworden.
Von Angelika Sauerer

Die griechische Göttin der Gesundheit heißt Hygieia, davon abgeleitet ist die Hygiene alles, was der Gesundheit dienlich ist. Dass es nicht immer der Gesundheit dient, ein Fußballspiel zu besuchen, ist bekannt. Vertändelte Chancen, unaufmerksame Torhüter und unnötige Fouls zerren an den Nerven, Pässe und Flanken ins Nirwana oder fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen lassen den Blutdruck hochschnellen. Man weiß gar nicht, wo anfangen und wo aufhören mit den Grausamkeiten, die so ein erbärmlicher Kick bereithält. Der schlägt auf den Magen, dazu muss man nicht mal was Verkehrtes gegessen haben.

Wer in solchen Situationen zu einem tröstlichen Bierchen greift, das die empfindlich gereizten Magennerven beruhigen und den Blick auf eine weitere Halbzeit schauderhafter Zumutungen doch etwas verklären kann, verschlimmbessert den Zustand womöglich enorm. Denn erneut haben Stichproben in deutschen Stadien gravierende Hygienemängel nachgewiesen: im Bier, im Essen und im Wasser.

Der Schlange, die sich um den Hals der Hygieia windet, um aus einem Schälchen Wasser zu trinken, würde sich wohl der muskulöse Magen umdrehen, nähme sie in Frankfurt, Dresden, Darmstadt oder Gladbach einen Schluck aus der Dusche. Dort wurden Legionellen gefunden, meldet die ARD, die die Untersuchung beauftragt hat. Diese Bakterien können unter anderem eine gefährliche Lungenentzündung auslösen.

Kaum besser dran sind jene, die in Bremen in eine Fischsemmel beißen. In zwei von sechs Proben hatten sich Listerien eingenistet, die Durchfall hervorrufen. Am bittersten freilich trifft es die Fans in Köln. Müssen sie schon den letzten Tabellenplatz und fast sicheren Abstieg schlucken, können sie nicht mal den Frust im Stadion mit Kölsch hinunterspülen: Fäkalkeime bevölkern die Bierleitungen. Wem da schlecht wird, kann bei der Hygieia schwören: Es war nicht das Bierchen zu viel.

Hier geht es zu weiteren Nachrichten aus dem Sport.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht