MyMz

Links oben

Intensive Gespräche

Wo gekickt wird, da wird auch miteinander geredet. Aber das bedeutet meist nichts Gutes für die Beteiligten.
Jan-Lennart Loeffler

Foto: Gruber
Foto: Gruber

Regensburg.Kaum wird wieder gekickt, wird auch schon gesprochen – intensiv gesprochen. In Aue haben sie miteinander gesprochen und in Bochum auch. Wie intensiv die Gespräche im Einzelnen waren, ist für Außenstehende nur schwer nachzuvollziehen. Für Außenstehende unübersehbar sind die Ergebnisse der Gespräche: In Aue heißt das Ergebnis nun: Dirk Schuster statt Daniel Meyer. In Bochum übernimmt vorerst Heiko Butscher für Robin Dutt den Trainerposten.

Es werden nicht die letzten Gespräche zwischen Vereinen und Trainer in der noch jungen Zweitliga-Saison gewesen sein. Die Gründe für die intensiven Gespräche, die bisher geführt wurden, liegen ganz offensichtlich auch im sprachlichen Bereich. Im Fall Aue wollte wohl Vereinsboss Leonhardt anscheinend zuviel mitsprechen, unter anderem bei der Trainingsgestaltung. Vielleicht hatte Trainer Meyer auch zuviel öffentlich gesprochen: zum Beispiel über die Rasenqualität im Erzgebirgsstadion. Und er machte wohl auch sonst die eine oder andere Anmerkung, die bei den Klubbossen nicht gut ankam. Die Folge: eine Aussprache – und eine klare Ansage.

Zuviel gesprochen hatte auch Robin Dutt, der sich durch seine sprachlichen Äußerungen aus Sicht seines Vereins selbst als Trainer in Frage gestellt hat. Die Konsequenzen des Sprechens: Rauswurf. „Diese Entscheidung ist das Ergebnis intensiver Gespräche ...“, ließ der VfL Bochum danach offiziell verlauten. Doch warum muss es überhaupt soweit kommen? Wird erst dann gesprochen, wenn es ernst wird? Offenbar lautet die Antwort „Ja“. Und viele Männer – nicht nur diejenigen, die Fußballvereine trainieren – kennen das aus eigener Erfahrung. Wenn die Ehefrau oder die Freundin oder in besonders kritischen Fällen beide gleichzeitig die Worte sagen „Wir müssen reden“, dann bedeutet das meist nichts Gutes. Die Folge des intensiven Gesprächs ist oft eine klare Ansage.

Weitere pfiffige Einwürfe aus der mittelbayerischen Sportredaktion lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht