MyMz

Links Oben

Kanadischer Fußball

American Football kennt jeder. Die Sportart erfreut sich auch in Regensburg Beliebtheit. Aber wie sieht das in Kanada aus?
Von Jan-Lennart Loeffler

Regensburg.Zunächst einmal Glückwunsch an die American Footballer von Regensburg Phoenix, die ihr Play-Off-Halbfinale am Wochenende souverän gewonnen haben. Jetzt sollte es nächste Woche aber endlich mal klappen mit dem langersehnten Aufstieg in die RegionalligaWir drücken schon mal die Daumen.

So mancher Football-Fan kann den Spielen unserer heimischen Ligen leider wenig abgewinnen. Der schaut dann lieber den Profis in der US-amerikanischen National Football League zu. Zugegeben, die Spieler dort sind schon ein klein wenig besser – und vor allem deutlich besser bezahlt als die Quarterbacks, Tight Ends oder Wide Receiver, die am Sportplatz am Weinweg ihrer Arbeit nachgehen.

Nur muss man sich in Sachen NFL zurzeit noch mit dem wenig spannenden Geplänkel der Vorsaison-Spiele zufriedengeben. Erst im September geht es richtig los. Spannender ist es derzeit in der kanadischen Football-League. Ja, Kanadier spielen auch Football. Da ist die Saison in vollem Gange und über Livestream auch hier zu verfolgen. Eingefleischte NFL-Fans rümpfen jetzt die Nase. Aber Football ist doch Football.

Oder nicht? Naja, nicht ganz. Das gespaltene Verhältnis der Kanadier zu ihrem großen Nachbarn im Süden drückt sich auch im Sport aus. Man legt Wert auf Eigenständigkeit. Und so spielt man zwischen Halifax und Vancouver mit einem Mann mehr pro Mannschaft. Den braucht es auch auf dem etwas größeren Feld. Ein Team hat einen Versuch weniger, den Ball nach vorne zu bringen, aber der Ball darf öfter gekickt werden. Kleine aber feine Unterschiede.

Vielleicht wäre das auch was für den Fußball? Auf Eigenständigkeit bedachte Nationen, wie etwa unsere Schweizer Nachbarn, könnten dann vielleicht mit 13 Spielern auflaufen oder die Abseitsregel abschaffen. Oder vielleicht einfach den Ball in die Hand nehmen und damit loslaufen. Aber das hat vor 200 Jahren schon einmal ein Fußballer gemacht: Es war der Legende nach die Geburtsstunde des Rugby.

Weitere pfiffige Einwürfe der mittelbayerischen Sportredaktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht