MyMz

Links oben

Konrad Adenauer und der Sport

So schnell wie noch nie ändern sich die Nachrichtenlagen. Was gestern noch unmöglich war, ist heute schon Fakt.
Von Claus-Dieter Wotruba

Regensburg.In diesen Tagen ändert sich die Lage stündlich, minütlich, ja sekündlich. Der gute, alte Spruch von Ur-Bundeskanzler Konrad Adenauer ist aktueller denn je: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?“ Wobei der Zusatz ja gerne unter den Tisch fällt: „Nichts hindert mich, weiser zu werden.“ Wie dem auch sei: Adenauer lässt sich trefflich auf den Sport umlegen – vor allem samt Nachsatz. „Nein, nein“, sagten Europas Fußballbosse. „Die EM weicht nicht.“ Vor keinem Virus, vor gar nichts. Tat sie aber doch. Und das milliardenschwere und unvergleichliche Olympia schon gleich zweimal, dreimal, viermal nicht, propagierte ein gewisser Thomas Bach, den sie den Herrn der Ringe nennen. Herr der Lage war er nicht – und musste dann eben doch auch mir nichts, dir nichts umschwenken und die Sommerspiele von Tokio eben doch vertagen.

Selbstverständlich macht in solchen Ausnahmefällen auch das Fernsehen keine Ausnahme. So schnell lässt sich selbst in elektronischen Medien nicht reagieren. Und so flimmert eben abends jene Werbung des „Team D“ für Japan über den Bildschirm, das nun nicht fährt, weil Olympia nicht stattfindet. Nicht in diesem Jahr.

So lässt sich ganz allgemein über Spots schmunzeln, die selbstverständlich so ganz und gar nicht darauf ausgelegt ist, dass die ganze Welt zu Stubenhockern wird. Wie sagt doch die Dame ganz nett im Filmchen über die Creme, die zusätzlich ein wenig bräunt: „Jetzt kann ich auch im Winter endlich ein bisschen Haut zeigen.“ Kann sie jetzt ja sowieso, sieht ja keiner. So allein, zu zweit, zu dritt, zu viert zuhause.

Das Virus lehrt, wie schnell sich Nachrichtenlagen überholen. Das Virus lehrt, dass sich manches Rad, dass sich vermeintlich nie zurückdrehen ließ, eben doch zurückdrehen lässt. Aber vielleicht ändert sich auch das irgendwann stündlich, minütlich, sekündlich. Und alles ist wieder, wie’s vorher war? Wer glaubt denn daran?

Weitere pfiffige Einwürfe aus der mittelbayerischen Sportredaktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht