MyMz

Sport

Liebe DFB-Männerdomäne!

Der Deutsche Fußball-Bund sucht händeringend einen neuen Präsidenten. Zeit, den Herren die Augen zu öffnen.
Von Maximiliane Groß

Endlich hat jemand Bock, das vergnügungssteuerpflichtige DFB-Präsidentenamt von Reinhard Grindel zu übernehmen – und dann das. Die Bewerbung von Ute Groth, Vorsitzende des Breitensportvereins DJK TuSA 06 Düsseldorf, wurde abgelehnt. Wohl weil sie eine Frau ist, die nicht aus dem DFB-Universum kommt. Ein Skandal! Für mich Grund genug, meine Initiativbewerbung nach Frankfurt zu schicken.

Ich bin jung, weiblich, habe durchaus Ahnung von eurem Fußballgeschäft und kein Problem damit, skrupellos aufzutreten. Ich kenne jeden noch so kleinen Dorfplatz in Deutschland und habe beste Kontakte zu allen Vereinsverantwortlichen. Meine Ziele? Ich würde mich zuerst erneut für eine Weltmeisterschaft in Deutschland einsetzen. Das Sommermärchen 2.0 muss natürlich mit dem Titel für „Die Mannschaft“ enden – keine Frage. Wenn’s dafür sportlich wieder nicht reicht, müssen eben Luxusuhren, -urlaube und reichlich Bargeld die Schiedsrichter überzeugen. In Zeiten des Videobeweises ist das natürlich nicht mehr ganz so einfach, aber hey, man kann auch eine Videosequenz bearbeiten und aus einem Foul außerhalb des Sechzehners ein Foul innerhalb machen.

Zudem kann ich Menschen von meiner Meinung überzeugen und bin auch bereit, meine Meinung für andere zu ändern. Selbstverständlich nicht ohne Gegenleistung, aber das ist bei euch wahrscheinlich Grundvoraussetzung. Eine Hand wäscht schließlich die andere. Über die WM in Katar wurde viel diskutiert. Ich verstehe überhaupt nicht warum. Es gibt doch nichts Besseres, als bei 60 Grad in der Wüste Fußball zu spielen. Der Gerechtigkeit halber plädiere ich auch für eine WM am Südpol. Schließlich sollen die Herren Profifußballer auch wissen, wie sich Kicken bei minus 60 Grad auf einem Eisplatz anfühlt. Stadien lassen sich dort prima bauen – aus Eis und Schnee.

Ich hoffe, euch gefallen meine Ansichten. Im Falle einer Zusage würde ich meine Moral offiziell ab 27. September, dem Tag eures Bundestags mit Neuwahlen, über Bord werfen. Bestechungsgelder nehme ich ab sofort unter Angabe des Grundes an!

Herzlichst, eure neue DFB-Präsidentin

Weitere pfiffige Einwürfe der Mittelbayerischen-Sportredaktion lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht