MyMz

Links oben

Martialische Kämpfe

Von Theseus und Minotaurus bis hin zu den modernen Mixed Martial Arts – wenn die Fäuste fliegen, wird es mythologisch.
Von Angelika Sauerer

Leichen pflasterten den Weg des Theseus von seinem Geburtsort Troizen nach Athen: Peripethes, Sinis, Skiron, Kerkyon, der Riese Prokrustes und, nicht zu vergessen, die Wildsau Phaia sowie der Marathonische Stier. Den Ruhm ins Unermessliche trieb er mit dem Sieg über den bösen Minotaurus. Theseus, Sohn des Aigeus und Held der griechischen Mythologie, gilt damit als Erfinder der Mixed Martial Arts, einer Kampfsportart, in der fast alles erlaubt ist. Anglizismen kannten die Griechen noch nicht, also nannten sie ihren Allkampf Pankration – pan für alles, kratos für Kraft. Der Sieg führte nur über den K.o., die Aufgabe oder den Tod des Gegners.

Verglichen mit den Vorläufern der Mixed Martial Arts sind Kämpfer wie Nate Diaz und Jorge Masvidal vielleicht Waisenknaben. Dennoch endete ihr Aufeinandertreffen vor einer guten Woche bei der UFC 244 in New York – UFC steht für Ultimate Fighting Championship – mit dem blutig geschlagenen Schädel des 34-jährigen Herausforderers Diaz. Der Anblick war nicht schön und das Ganze erinnerte mehr an die Gladiatorenkämpfe im alten Rom als an eine seriöse Sportveranstaltung. Immerhin hat der Ringarzt den Fight in der dritten Runde abgebrochen. Es soll ja auch schon Fälle gegeben haben, bei denen auf kampfunfähige Sportler noch eingedroschen wurde.

Über die Szene hinaus bekannt wurde der Kampf erst durch den Instagram-Post eines Wettverlierers: „Nate, ich hab’ mit der Wette auf dich mein Mietgeld verloren. Jetzt muss ich in meinem Auto schlafen.“ Der geschlagene Diaz hatte ein Einsehen und überwies dem Bittsteller mehr Geld, als der verloren hatte. Vielleicht tröstete ihn die gute Tat ja über den Verlust des sogenannten „BMF-Gürtels“ hinweg.

Um den ist es freilich nicht schade, denn was BMF heißt, können wir hier nur mit einem letzten Verweis auf die griechische Mythologie andeuten: B steht für „badest“ und ansonsten lässt Muttergatte Ödipus schön grüßen.

Hier geht es zu den Sportnachrichten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht