MyMz

Links oben

Playoffs mal anders

Corona dominiert auch den Sport. Die wichtigsten Spiele im Eishockey könnten auf besondere Weise zu Besuchermagneten werden.
Von Maximiliane Fröhlich

Geld regiert die Welt, besagt ein Sprichwort. Corona regiert die Welt, besagt die aktuelle Lage. Und das, obwohl im Sport doch bekanntlich eigene Gesetze gelten. Fangesänge im Stadion oder der Arena sowie Zug- und Busfahrten zu Spielen könnten schneller der Vergangenheit angehören als allen lieb ist. Nicht nur im Fußball, sondern auch im Eishockey. Zum Start der Playoffs ist das eine Hiobsbotschaft für die Vereine, aber es gäbe Möglichkeiten, das Spiel trotzdem in der Arena zu sehen.

Vorschlag eins: Alle Interessierten versammeln sich in ihren Autos auf dem Parkplatz der Arena. Im Fünf-Minuten-Takt werden die Zuschauer in der Arena getauscht. So kommt jeder zu seinem Playoff-Erlebnis. Das es für die Fans besonders gerecht ist, müssen die Mannschaften natürlich mehrmals die gleichen fünf Minuten spielen. Mit den gleichen Pässen, den gleichen Fouls, den gleichen Wechseln und den gleichen Toren. Das versteht sich doch von selbst. Gut, so ein Eishockeyspiel würde sich dann natürlich sehr in die Länge ziehen. Von den gut zweieinhalb Stunden eines gewöhnlichen Spiels dauert eine Partie nach Corona-Modus dann eben 24 Stunden. Das können die Akteure sicherlich auf sich nehmen, um nicht vor leeren Rängen zu spielen.

Variante zwei: Jeder, der ein Playoff-Spiel live in einer Arena verfolgen möchte, kommt nur mit einem Astronauten-Schutzanzug inklusive Helm und Sauerstoffflasche rein. Zugegeben, es könnte durchaus warm werden und die Luft im Helm irgendwann stickig, aber gut, einen Tod stirbt der Hase. Und Playoffs sind schließlich nur einmal im Jahr. Wäre doch wirklich schade, wenn Eishockeyfans dann ausgerechnet wegen Corona darauf verzichten müssten. Abgesehen davon gibt es Corona doch schon ewig – um genau zu sein, seit 1925. Aber an das mexikanische Bier hat bislang niemand auch nur einen Gedanken verschwendet. Und das auch nicht in Deutschland, im Land des Bieres. Ein Skandal.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht