MyMz

Links oben

Taras Glück mit Glauben

Die britische Tennisspielerin Tara Moore schaffte Einmaliges: Sie gewann nach einem 0:6, 0:5 und 30:40 ihr Match noch.
Von Claus-Dieter Wotruba

Regensburg.Tara Moore könnte aufhören mit Tennis. Und nein, nicht, weil sie alles erreicht hat. Die Britin hat kein Grand-Slam-Turnier gewonnen und wird dies wohl kaum tun. Sie hat auf dieser höchsten Ebene überhaupt erst vier Matches in Wimbledon gespielt und davon 2016 eines gewonnen. In der Weltrangliste stand die 26-Jährige nie besser als Platz 145. Sie ist auch keine verborgene Doppel-Spezialistin, deren Name nur nicht geläufig ist: Auch da steht bisher nichts Besseres als Weltranglistenplatz 151 zu Buche.

Und doch: Tara Moore hat beim Turnier in Sunderland etwas geschafft, was andere nie schaffen. „Niemals aufgeben“, „Immer an dich glauben“ – und sei die Lage noch so aussichtslos, predigen die Trainer immer. Als ob das so einfach wäre. Arg viel aussichtsloser als es bei Tara Moore war, geht es nicht: Die Nummer 479 der Weltrangliste lag gegen die 278 Plätze besser stehende Französin Jessika Ponchet mit 0:6, 0:5 und 30:40 zurück und hatte Matchball gegen sich – und gewann doch noch.

Das Erfolgsrezept ließe sich doch wunderbar in diesem oder jenem Seminar weitergeben. Zumal Frau Moore twitterte: „Ich hoffe, ich kann all die Jungen und Mädchen da draußen dazu inspirieren, niemals aufzugeben und immer weiterzukämpfen.“ Obendrein kokettierte sie mit dem umgebogenen Match: „Never in doubt“ – „kein Zweifel“. Das außergewöhnliche Erlebnis trug die Tennisspielerin übrigens noch zwei Runden weiter – bei glatten, weniger spektakulären Zweisatzsiegen.

Dann allerdings fragen wir uns, was los war: Tara Moore gewann im Halbfinale Durchgang eins und verlor danach 0:6, 0:6. Hmmm, hatte sie in diesem Spiel dann doch etwa aufgegeben? Oder war die Glückspackung schlicht aufgebracht: Bei ihrem Match der großen Wende leitete Moore mit einem Überkopfball ein, der via Netzkante auf der Linie landete. Und auch der Matchball war ein Netzroller.

Weitere pfiffige Einwürfe zu pfiffigen Geschichten aus der mittelbayerischen Sportredaktion finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht