mz_logo

Sport aus Amberg
Samstag, 24. Februar 2018 1

Kegeln

FAF startet mit einem Sieg ins neue Jahr

Hirschauer Bayernliga-Kegler schlagen Spitzenreiter Zeil mit 6:2 Punkten. Jan Hautmann kegelt mit 599 Holz Tagesbestleistung.

Jan Hautmann spielte mit 599 Kegel Tagesbestleistung. Foto: abm

Hirschau.Nachdem bereits die 2. Mannschaft am Vormittag ihr Spiel gewonnen hatte, setzte sich auch die 1. Mannschaft von FAF Hirschau mit 6:2 gegen den bis dahin auswärts noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Zeil durch. Eine durchschnittliche, aber sehr geschlossene Mannschaftsleistung reichte den Bayernliga-Keglern aus Hirschau zum ersten Sieg in diesem Jahr.

Trainer Gerhard Benaburger schickte die altbekannte Formation auf die Bahnen. Zeil setzte forsch dagegen und wollte von Anfang an Druck aufbauen. Michael Plößel begann gegen Olaf Pfaller mit starken 101 Kegel in die Vollen. Dieser konterte jedoch mit gutem Abräumspiel und entschied den ersten Satz für sich. Plößel steigerte sich im Abräumen, ließ seinem Gegenüber keinen weiteren Satzgewinn zu und gewann den ersten Mannschaftspunkt für die Kaoliner mit 568:540 Kegel und 3:1 Sätzen.

Sein Mitspieler Marcus Gevatter ließ von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, den Mannschaftspunkt für die Heimmannschaft holen zu wollen. Satz eins entschied er knapp für sich, den zweiten musste er sich durch eine Unachtsamkeit im Abräumen mit seinem Gegner Marcus Werner teilen. Mit einem beherzten Abräumspiel von 63 Kegel ließ er seinem Gegner dann allerdings keine Chance mehr und entschied frühzeitig die Partie zu seinen Gunsten. Im letzten Durchgang verlor er dann aber den Faden und damit nicht nur den letzten Satz, sondern auch wichtige Kegel an den Zeiler.

Die Mittelachse ging mit 2:0 Mannschaftspunkten und 22 Holz Vorsprung auf die Bahnen. Dominik Benaburger begann mit hervorragenden 109 Kegel in die Vollen, konnte seinen Gegner Patrick Löhr (104) aber nicht enteilen. Durch zwei „offene“ Siebener und Neuner für den Zeiler im richtigen Moment musste er den Satz abgeben. Im zweiten Satz verlor er beim Spiel in die Vollen und konnte dies beim Abräumen nicht mehr aufholen. Das Spiel schien zugunsten des Zeilers entschieden zu sein, doch durch einen starken dritten Satz kam er nochmals zurück, konnte aber den Verlust des Mannschaftspunkts nicht mehr abwenden. Somit stand es nur noch 2:1 für die Kaoliner.

Michael Plößl auf der Nebenbahn erwischte jedoch einen guten Tag, ließ mit Bahnen von 154, 141 und 141 seinem Gegenüber Jahn Holger keine Chance und sicherte sich frühzeitig den Mannschaftspunkt. Auch eine Auswechslung der Gäste konnte ihn nicht stoppen.

Das wohl derzeit beste Schlusspaar der Bayernliga, Milan Wagner und Jan Hautmann, ging mit 3:1 Mannschaftspunkten und 53 Kegel Vorsprung auf die Bahn. Die beiden Zeiler, Marco Endres und Bastian Hopp, versuchten noch mal alles, um das Spiel zu drehen. Milan Wagner konnte den ersten Satz durch eine Drei im letzten Wurf nicht für sich entscheiden, gewann den zweiten Satz und schien auf der Siegesstraße zu stehen. Der junge Zeiler gab aber nicht nach, sicherte sich mit guten 150 und 167 Kegel die Sätze drei und vier und konnte den Mannschaftspunkt für die Gäste verbuchen.

Jan Hautmann ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, gewann die beiden ersten Sätze souverän, musste jedoch den dritten Satz aufgrund hervorragenden 72 Holz im Räumen seines Gegenübers hergeben. Mit hervorragenden 102 Kegel in die Vollen ließ er jedoch keinen Zweifel am Punktgewinn aufkommen. Letztendlich gewann er mit dem Tagesbestwert von 599: 568 Kegel den Mannschaftspunkt.

Mit 3440:3374 gingen auch beide Mannschaftspunkte für das Ergebnis verdient an die Heimmannschaft.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht