mz_logo

Sport aus Amberg
Montag, 23. Juli 2018 27° 6

Volleyball

Gelungener Start in die Rückrunde

Hahnbachs Regionalliga-Damen besiegen Marktoffingen mit 3:1. Spielführerin Anna Dotzler zeigte eine herausragende Leistung.

Spielführerin Anna Dotzler (rechts) führte ihr Team zum Sieg. Foto: abm
Spielführerin Anna Dotzler (rechts) führte ihr Team zum Sieg. Foto: abm

Hahnbach.Am Sonntag starteten die Volleyballerinnen des SV Hahnbach in die Rückrunde der Regionalliga. Zu Gast in der Josef-Graf-Halle war der FSV Marktoffingen. Die Mannschaft aus dem Donau-Ries und die Oberpfälzerinnen trennte vor dem Spiel nur ein Punkt, so dass ein spannendes Spiel für die Zuschauer zu erwarten war.

Und so kam es auch. Von Anfang an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit tollen Abwehraktionen auf beiden Seiten. Auf Hahnbacher Seite wusste man um die sehr gute Abwehrstärke des Gegners. Vorgabe des Trainers war es deshalb, aus einer guten Annahme heraus auf den Außenpositionen Einerblocksituationen zu schaffen, die es den starken Hahnbacher Außenangreiferinnen ermöglichte, die erforderlichen Punkte zu machen.

Im ersten Satz ging das Konzept noch nicht ganz auf, man unterlag mit 23:25 Punkten. Dadurch ließ sich die Mannschaft von Trainer Reinhard Schön aber nicht beirren. Man spielte ruhig weiter, erhöhte den Aufschlagdruck und gewann den zweiten Satz deutlich mit 25:16.

Der dritte Satz war wieder ausgeglichener, Marktoffingen stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Trainer Schön brachte mit Lena Meier und Lorena Tilgen zwei frische Angreiferinnen von der Bank, die ihre Sache hervorragend machten. Herausragend auf Hahnbacher Seite war aber Spielführerin Anna Dotzler, sie war für den Gegner einfach nicht in den Griff zu bekommen und hat ihrer Mannschaft in den entscheidenden Phasen immer wieder eindrucksvoll die Punkte gesichert. Letztendlich ging auch der dritte Satz verdient mit 25:22 an die Heimmannschaft.

Im vierten und letzten Satz des Tages hatte der Gast den ersten Aufschlag, welchen Hahnbach sofort für sich entschied. Danach legte Chrissi Winkler eine 8:0-Aufschlagserie hin, ehe Marktoffingen wieder zum Aufschlag kam. Die Gegenwehr war nun endgültig gebrochen, Hahnbach zog Punkt für Punkt davon.

Trainer Schön wechselte munter durch, die beiden Talente aus der eigenen Jugend, Julia Polito und Anne Winter, bekamen ihren ersten Regionalligaeinsatz und schlussendlich beendete Lisa Neidl mit einem sehenswerten Diagonalschlag den Satz und das Spiel mit 25:13 und 3:1 für die Heimmannschaft.

Trainer Reinhard Schön: „Ich freu mich sehr, dass uns der Auftakt in die Rückrunde so eindrucksvoll gelungen ist. Wir haben in der Vorbereitung gut gearbeitet und uns heute dafür belohnt. Wir konnten somit zwischen uns und dem Relegationsplatz acht vier Punkte Abstand legen, was natürlich für unser erklärtes Ziel, Klassenerhalt, sehr hilfreich ist.“

Hahnbachs Coach wünscht sich, dass die angeschlagenen Spielerinnen in den kommenden zwei Wochen Pause ihre Verletzungen in den Griff bekommen, bevor es dann Ende Januar zum Tabellenführer nach Sonthofen geht.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht