mz_logo

Sport aus Amberg
Sonntag, 23. September 2018 21° 7

Fußball

Johannes Scherm verstärkt DJK Gebenbach

Bayernligist Gebenbach vermeldet nächsten Neuzugang von der SpVgg SV Weiden; am 23. und 24. Juni geht es um den Küblböck-Cup.

Johannes Scherm kommt von der SpVgg SV Weiden nach Gebenbach. Foto: ako
Johannes Scherm kommt von der SpVgg SV Weiden nach Gebenbach. Foto: ako

Gebenbach.Drei Wochen vor dem ersten Punktspiel am 14. Juli kann Fußball-Bayernligist DJK Gebenbach einen Blitztransfer vermelden. Anfangs der Woche gab Johannes Scherm von der SpVgg SV Weiden seine Zusage, in der kommenden Saison für Gebenbach aufzulaufen – und bereits am Mittwochabend stand er beim 7:2 Sieg gegen Landesliga-Aufsteiger SpVgg Pfreimd für die DJK auf dem Platz.

Nach Konstantin Keilholz und Jan Fischer (beide FC Amberg), Fabio Pirner (U-19 SpVgg Bayreuth) sowie Andre Klahn (SV Etzenricht) ist Johannes Scherm somit der fünfte Neuzugang der DJK Gebenbach. Ausgebildet wurde Scherm im Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg SV Weiden unter anderem auch von seinem künftigen Trainer Faruk Maloku. Anschließend wechselt der heute 23-Jährige im Jahr 2014 in die 1. Mannschaft der Weidener, wurde sofort Stammspieler und brachte es in den vergangenen viereinhalb Jahren auf 134 Einsätze in der Bayernliga Nord. Um nach dem Abstieg seines bisherigen Vereins weiterhin Bayernliga spielen zu können, war der Wechsel nach Gebenbach für den defensiv flexibel einsetzbaren Mittelfeldspieler deshalb naheliegend und der ausschlaggebende Grund.

Auf der anderen Seite konnten die Verantwortlichen der DJK Gebenbach mit der Verpflichtung von Johannes Scherm den Kader für die schwierige zweite Bayernligasaison weiter verbessern. Auch Trainer Faruk Maloku ist froh, nach den Abgängen von Kopac und Novotny noch einen ligaerprobten Spieler mehr in den eigenen Reihen zu haben. „Mit Johannes bekommen wir einen charakterlich sowie fußballerisch tollen Spieler. Ihn zeichnet neben seinen sportlichen Qualitäten und seiner Erfahrung in der Bayernliga vor allem sein Ehrgeiz, seine Mentalität und sein Siegeswille aus.“

Mit seinen erst 23 Jahren verfüge Johannes Scherm noch über ein hohes Entwicklungspotential. „Auch die warmherzige menschliche Art“, so Maloku passe perfekt. „Ich bin überzeugt, er wird sich bei uns richtig wohlfühlen und sehr schnell eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft einnehmen“, sagt der Gebenbacher Trainer über den Neuzugang.

Am Wochenende spielt die DJK Gebenbach beim zweitägigen Turnier des ASV Burglengenfeld um den Küblböck-Cup mit. Der Bayernligist trifft dabei am Samstag um 15 Uhr auf den Landesligisten SC Ettmannsdorf. Das zweite Halbfinale bestreiten um 17 Uhr der ASV Burglengenfeld und die DJK Ammerthal. Die Verlierer der Halbfinalpartien spielen am Sonntag um 15 Uhr um Platz drei. Das Endspiel wird um 17 Uhr angepfiffen. Siegerehrung ist um 19 Uhr. (ako)

Mehr vom Sport in der Region Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht