mz_logo

Sport aus Amberg
Freitag, 23. Februar 2018 1

Tischtennis

SV Hahnbach setzt Siegesserie fort

Der Spitzenreiter der 3. Bezirksliga-West-Herren setzte erwartungsgemäß beim BSC Woffenbach seine Siegesserie fort.

Der SV Hahnbach I ließ in der 3. Bezirksliga West gegen den BSC Woffenbach nichts anbrennen. Foto: dpa

Amberg.Für die ersten Bezirksliga-Mannschaften des Tischtenniskreises Amberg hat bereits am vergangenen Wochenende die Rückrunde der Saison 2017/2018 begonnen. Der Spitzenreiter der 3. Bezirksliga-West-Herren, der SV Hahnbach I, setzte erwartungsgemäß seine Siegesserie fort.

Die Hahnbacher haben sich zur Rückserie mit Petr Vicherek verstärkt. Er kommt vom hessischen Verein SV Ermschwerd. Dort spielte er in der ersten Mannschaft in der Verbandsliga. Mit zwei Einzelerfolgen und einem Sieg im Doppel mit Bastian Freisinger feierte er beim 9:3-Heimsieg über den BSC Woffenbach einen gelungenen Einstand.

Vereinsduell beim TV Amberg

Im Vereinsduell tat sich der TV Amberg I bei seiner zweiten Garnitur schwerer, als es ihm lieb war. Beide Teams kennen sich aus unzähligen Trainingseinheiten sehr gut. So entwickelte sich ein spannendes Match. Ausschlaggebend für den 9:6-Erfolg der Herren I war deren Überlegenheit im Schlusspaarkreuz. Hier waren Ralf Deiler und Markus Meier mit vier Punkten eine sichere Bank. Bester Spieler der Herren II war Michael Forster mit zwei Einzelpunkten.

Auch ohne Christian Jendretzcke, Christopher Walter und Sandra Grassler kam der TuS Rosenberg II zu einem 9:3-Heimerfolg über Schlusslicht DJK Germania Neumarkt II. Nach schwer umkämpften Eingangsdoppeln führte der TuS mit 2:1. Diese Führung baute das Team kontinuierlich aus und ging am Ende als verdienter Sieger von den Tischen.

Mit einem Sieg sind die Mädchen des TV Amberg in die zweite Hälfte der Oberpfalzliga gestartet. Auf den Tischen des TSV Stulln sorgten Nicole Kalenyschenko und Narissa Radowan mit je zwei Einzelpunkte für den hochverdienten 8:2-Sieg.

In der 1. Kreisliga-Jungen büßte der Halbzeitmeister TuS Schnaittenbach II zu Hause gegen den TuS Kastl I seinen ersten Punkt ein. Die Hausherren kamen nicht über ein 5:5 hinaus.

Sieben Bezirksliga-Begegnungen mit Beteiligung von Mannschaften aus dem Tischtenniskreis Amberg stehen am Wochenende auf dem Terminplan. Ein komplettes Programm absolviert dabei die 3. Bezirksliga-West-Herren. Die wohl leichtestes Aufgabe steht dem SV Hahnbach I ins Haus. Er empfängt am Samstag (19 Uhr) das bislang erfolglose Schlusslicht DJK Germania Neumarkt II. Alles andere als ein deutlicher Sieg des SV wäre eine riesige Überraschung.

Spannung verspricht die Partie zwischen dem zweitplatzierten TV Amberg I und dem Tabellendritten ASV Neumarkt I. Wenn sich die beiden am Freitag (20 Uhr) in der Halle an der Amberger Fuggerstraße gegenüberstehen, liegen zwei Punkte zwischen ihnen. Aus Amberger Sicht sollen es nach der Begegnung vier sein.

Zeitgleich erwartet die zweite Garnitur der Turner (9.) den TTC Luitpoldhütte I (7.) zum Stadtderby. Beide Teams kämpfen um den Klassenerhalt. Hier liegt der TTC mit zwei Pluszählern mehr besser im Rennen. Das wollen die TVler ändern und werden alles versuchen zu gewinnen. Trotz der klaren 0:9-Niederlage im Hinspiel glauben die Turner an sich.

Personalsorgen überstanden?

Für den TuS Rosenberg II (4.) geht die Reise am Freitag (20.15 Uhr) zum sechstplatzierten BSC Woffenbach. Nach den Personalsorgen letztes Wochenende darf man gespannt sein, wie der TuS im Kreis Neumarkt an die Tische geht. Der TTC Kolping Hirschau I (5.) sieht sich am Freitag (19.45 Uhr) mit dem Henger SV (8.) konfrontiert. Der kommt mit der Empfehlung eines Remis gegen den ASV Neumarkt I in die Kaolinstadt. Die Gastgeber sind also gewarnt.

Für den TuS Schnaittenbach I beginnt die Rückrunde in der Oberpfalzliga-Jungen mit dem Gastspiel beim Schlusslicht DJK/SB Regensburg. Die fünftplatzierten Ehenbachtaler streben am Freitag (17 Uhr) ihren fünften Saisonerfolg an. Der SV Illschwang I will am Samstag (11 Uhr) vor heimischer Kulisse seine Spitzenposition in der 2. Bezirksliga-Süd-Jungen behaupten. Als Gegner kommt der SV Obertraubling II (6.) zum ungeschlagenen Halbzeitmeister.

Der TTC Kolping Hirschau III kann einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn machen. Der verlustpunktfreie Halbzeitmeister der 4. Kreisliga-Herren erwartet am Dienstag (19.45 Uhr) den Zweitplatzierten SV Illschwang III.

1. Kreisliga-Jungen: Freitag (17.30 Uhr) TV Amberg I (5.) – TTSC Kümmersbruck II (6.), Montag (18 Uhr) SV Hahnbach (2.) – SV Etzelwang (7.), Dienstag (18.30 Uhr) TTSC Kümmdersbruck II (6.) – TuS Schnaittenbach II (1.) (abg)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht