mz_logo

Sport aus Amberg
Dienstag, 24. April 2018 20° 2

Volleyball

SVH klettert auf Platz fünf

Hahnbachs Regionalliga-Damen gelingt gegen das Auswahlteam vom VCO München der vierte Sieg in Serie.

Die Volleyballerinnen des SV Hahnbach (rechts mit Corinna Freimuth am Ball) besiegten den VCO München. Foto: abm

Hahnbach.„Nochmals ein Dreier!“, so lautete der Auftrag von Hahnbachs Regionalliga-Trainer Reinhard Schön an seine Mannschaft vor Beginn des Heimspiels gegen den VCO München.

Zu Gast war am Samstag die Auswahlmannschaft des Bayerischen Volleyballverbandes, die sich im Ligabetrieb für die kommenden Meisterschaften einspielt. Beginn in der Josef-Graf-Halle in Hahnbach war um 20 Uhr, da im Vorfeld bereits die Landesligapartie der SG Schnaittenbach/Hahnbach stattfand.

Man wusste auf Hahnbacher Seite im Vorfeld nicht genau, welcher Gegner in Hahnbach antreten wird, da es immer ungewiss ist, welche talentierten Spielerinnen dem Auswahltrainer gerade zur Verfügung stehen bzw. welche gerade auf Lehrgängen mit den Nationalmannschaften unterwegs sind. Letztendlich hatte der Gast nur sieben Spielerinnen zur Verfügung, was sicherlich nicht optimal war.

Wie schon in den letzten Spielen kam die heimische Mannschaft auch am Samstag nur schwer ins Spiel. Der Gegner servierte hervorragende Aufschläge und erspielte sich schnell einen Fünf-Punkte-Vorsprung.

Das Team um Spielführerin Anna Dotzler zeigte aber wie so oft in den letzten Spielen, dass sie jederzeit in der Lage sind, einen größeren Punkterückstand aufzuholen. Man spielte ruhig weiter, erhöhte selbst den Druck durch hervorragende Aufschläge und minimierte so die Fehlerquote. Das Ergebnis war, dass man sich gegen Mitte des Satzes deutlich absetzen konnte und den Satz mit 25:16 für sich entscheiden konnte.

Im folgenden zweiten Satz machte man es von Anfang viel besser, so dass schnell ein deutlicher Vorsprung heraussprang. Trainer Reinhard Schön gab allen Spielerinnen Einsatzzeit, am Ende ging auch dieser Satz deutlich mit 25:14 an Hahnbach.

Im dritten und letzten Satz ließ der Druck der Hahnbacher wieder etwas nach, die Annahme schwächelte zu Beginn etwas. In der folgenden Auszeit motivierte Trainer Schön nochmals seine Spielerinnen und fortan zeigten sie wieder eine konzentrierte Leistung. Letztendlich gewann man auch diesen Satz mit 25:22 und konnte nach dem 3:0-Sieg so am Ende der Vorrunde auf den fünften Tabellenplatz klettern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns gegen Ende der Vorrunde mit den vier Siegen in Serie für unsere Arbeit unter der Woche belohnt haben und deshalb auf Tabellenplatz fünf überwintern dürfen“, so Trainer Schön.

Für Hahnbach am Netz waren Dotzler, Pfaffenzeller, Winkler, Neidl, Sollfrank, Meier, Freimuth, Dehling, Arndt und Lehmeier.

Am 14. Januar geht es zu Beginn der Rückrunde wieder mit einem Heimspiel gegen Marktoffingen los. Bis dahin wird in Hahnbach fleißig trainiert, um das große Ziel Ligaerhalt, schnellstmöglich unter Dach und Fach zu bringen.

Die Mannschaft freut sich über den Zuspruch der Zuschauer, Fans sowie Sponsoren und bedankt sich für die bisherige Unterstützung in der Vorrunde.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht