mz_logo

Sport aus Amberg
Montag, 23. Juli 2018 27° 6

Tischtennis

Zwei Amberger fahren zum Verbandsturnier

Adrian Wienzek (Schüler B) und Naresa Radowan (Schülerinnen A) fahren Anfang Mai zum Wettkampf nach Ochsenfurt.

Die drei Erstplatzierten in der Altersklasse Schülerinnen „A“ mit der Nachwuchsspielerin vom TV Amberg, Naresa Radowan (Mitte), die sich als Dritte auch einen Platz beim Verbands-Ranglistenturnier sicherte. Foto: Klein
Die drei Erstplatzierten in der Altersklasse Schülerinnen „A“ mit der Nachwuchsspielerin vom TV Amberg, Naresa Radowan (Mitte), die sich als Dritte auch einen Platz beim Verbands-Ranglistenturnier sicherte. Foto: Klein

Amberg.Vier Spieler und Spielerinnen des TV Amberg hatten sich für das Oberpfalz-Ranglistenturnier qualifiziert, das am Wochenende im Tischtennisleistungszentrum Burglengenfeld ausgetragen wurde. Den jeweils drei Erstplatzierten jeder Altersklasse winkte die Teilnahme am im Mai stattfindenden Verbands-Ranglistenturnier. Um diese Plätze wurde entsprechend hart gekämpft.

Jahrgangsabhängig starteten die vier Mädchen und Jungen in den jeweiligen Altersklassen und errangen achtbare Erfolge. Mit Adrian Wienzek (Schüler B) und Naresa Radowan (Schülerinnen A) schafften zwei Amberger sogar den Sprung zum Verbands-Ranglistenturnier Anfang Mai in Ochsenfurt.

Erster in der Altersklasse „Schüler B“ wurde Adrian Wienzek. Er zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung und konnte gerade in den knappen und umkämpften Schlussphasen der Partien gegen A. Gall (SV Arnschwang) sowie N. Plötz (SV Runding) sein bestes Tischtennis abrufen und die Spiele jeweils mit 3:2 für sich entscheiden. Am Ende stand bei 6:0 Siegen der Turniersieg und die Qualifikation fest.

In derselben Altersklasse war mit Luis Wilhelm ein weiteres TV-Talent startberechtigt, der aber noch der jüngeren Altersklasse „B“ angehört. Wilhelm konnte gut mit seinen älteren Gegnern mithalten und überraschte diese immer wieder mit scharfen Topspinschlägen. Nachdem er gegen den späteren Turnierzweiten, A. Gall, sehr unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz unterlegen war, schaffte er gegen F. Schuller (ATSV Tirschenreuth) einen bemerkenswerten 3:1-Sieg.

In der Altersklasse „Schülerinnen A“ errang Naresa Radowan den dritten Platz und damit ebenfalls die Qualifikation für das Verbands-Ranglistenturnier. Sie begann ihr Turnier mit vier souverän herausgespielten Erfolgen. Mit ihrer hart geschlagenen Vorhand mit platziertem Unterschnitt setzte sie sich zunächst an die Spitze ihrer Leistungsklasse. Erst in der Schlussrunde waren die Gegnerinnen S. Wild (TSV Detag Wernberg) und J. Heigl (FC Chamerau noch zu schwer für sie. Dennoch war es ein großer Erfolg für sie, spielt sie doch erst seit eineinhalb Jahren Tischtennis.

Lena Illguth konnte sich in der Altersklasse „Mädchen“, in welcher sie altersbedingt das erste Mal startete, nicht qualifizieren. Nach zwei Startsiegen verhinderte eine 2:3-Niederlage gegen L. Huber (DJK Steinberg) den Sprung in die Endrunde. In den Platzierungsspielen erreichte sie Platz acht.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht