MyMz

Ammerthal holt sich Verstärkung

Die DJK nimmt für die nächste Saison Dennis Weidner und Marius Dimmelmeier unter Vertrag. Auch Verlängerungen stehen fest.

Marius Dimmelmeier wird ab der neuen Saison das Trikot der DJK Ammerthal tragen. Foto: Markus Schmautz
Marius Dimmelmeier wird ab der neuen Saison das Trikot der DJK Ammerthal tragen. Foto: Markus Schmautz

Ammerthal.Bei Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal bastelt Sportdirektor Tobias Rösl weiter fleißig am Kader hinsichtlich der neuen Saison. Der Klub vermeldet nach der Verpflichtung von Matthias Graf jetzt mit Dennis Weidner und Marius Dimmelmeier zwei weitere Neuzugänge. Desweitern gab Rösl die Vertragsverlängerungen von Julius Hammer und Christian Kohl bekannt. Desweiteren gab Rösl aus dem aktuellen Kader die Vertragslaufzeiten bis 2021 von Jannik Kiebler und Sander Schulze bekannt, sodass der Kader der DJK weiter Konturen annimmt.

Weidner kommt vom Bezirksligisten SV Raigering und wurde von Rösl zur neuen Saison für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Rösl ist von Weidners Qualitäten absolut überzeugt. „Dennis ist ein Spieler, der sich ständig weiterentwickeln möchte und jetzt bereit ist, den nächsten Schritt zu machen“ sagt Rösl „Wir beobachten ihn schon länger und sind überzeugt, dass er in jeglicher Hinsicht zu uns passt, er hat das Potenzial dazu sich auch in der Bayernliga durchzusetzen‘.

Nächsten Schritt gehen

„Es war immer mein Ziel höherklassig Fußball zu spielen. Deshalb freue ich mich sehr auf die neue Herausforderung. Außerdem glaube ich, dass das ein sehr guter Schritt ist mich weiterzuentwickeln. Die DJK Ammerthal bietet mir dafür die beste Möglichkeit. Das neue Konzept ist sehr interessant“, sagt Dennis Weidner.

Als dritten Neuzugang präsentiert die DJK Ammerthal für die neue Saison mit Marius Dimmelmeier (aktuell beim Landesligisten FC Tegernheim unter Vertrag) einen weiteren Hochkaräter, der aufgrund seiner Erfahrung im Defensivbereich eine wichtige Stütze im Team werden soll.

130 Mal in der Bayernliga am Ball

Der 25-jährige Abwehrspieler ist 1,86 m groß und absolvierte unter anderem für die SpVgg Greuther Fürth in den U17- und U19-Teams insgesamt 55 Einsätze in der Junioren-Bundesliga. Dimmelmeiers Weg führte anschließend im Seniorenbereich in die Bayernliga Süd zur SpVgg Hankofen-Hailing und anschließend zur DJK Vilzing. Bei beiden Klubs brachte es Dimmelmeier auf insgesamt 130 Bayernligaeinsätze.

„Es freut uns enorm, dass sich Marius für uns entschieden hat, so dass wir mit einem weiteren erfahrenen und auch charakterlich gesehen starken Spieler unsere Mannschaft weiter verstärken können. Er ist in der Defensive vielseitig einsetzbar und mit seiner zweifelsfrei vorhandenen Qualität definitiv eine große Bereicherung für unseren Kader“ freut sich DJK Sportdirektor Tobias Rösl.

Zustande kam der Kontakt, weil Dimmelmeier im Januar aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt von München nach Nürnberg verlegen musste und jetzt in einem oberpfälzischen Unternehmen tätig ist. „Nachdem Ammerthals Manager Tobias Rösl von meiner Situation erfuhr, zeigte er sofort großes Interesse. Die damals volle DJK-Vereinsgaststätte bei unserem Treffen zeigte mir schnell, dass dort die Gemeinschaft auch neben dem Platz gelebt wird. Zudem hatte ich als Fußballer schon immer den Anspruch, in der für mich höchstmöglichen Klasse zu spielen“, lies Dimmelmeier verlauten. (abd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht